Samstag, 24. Dezember 2011

"Rätsel zu Weihnachten" mit Marcus und Tomas am Heiligabend 2011


- Welches sind die zwei weiteren Hauptfeste des Christentums nach Weihnachten?
Ostern und Pfingsten
- Woher kommt der Brauch der Weihnachtsgeschenke?
Martin Luther wollte vom Kirchenheiligen Sankt Nikolaus (da gab’s immer Geschenke) auf den Heiligen Christ umlenken
- Welche beiden biblischen Bücher erzählen von Jesus' Geburt in Bethlehem?
Matthäus und Lukas
- Welcher Kaiser veranlasste die erste Volkszählung?
Augustus
- Warum wird im Neuen Testament das Geburtsdatum von Jesus Christus nicht genannt?
Weil der Todestag wegen seines Märtyrertums wichtiger war als die Geburt Jesu
- Wo feiert man Noël
In Frankreich
- Woher kommt Sinterklaas?
Aus den "niedrigen Ländern" (Niederlande, Belgien u.a.)
- In welchem Land werden am Abend vor dem 6. Dezember Schuhe vor die Tür gestellt und von Kleeschen und Housekern gefüllt?
In Luxemburg
- In welchem Land hält die Weihnachtsansprache jährlich eine gewisse Dame?
Am 25.12. hält Queen Elizabeth II. ihre traditionelle Weihnachtsansprache in Großbritannien
- Wo gibt es an Weihnachten smoergasbord, julbord, julskinka?
In Schweden
- Wo ißt man an Weihnachten Schweinerippchen, Kartoffeln, Sauerkraut, Steckrüben?
In Norwegen
- Wo heißt der Weihnachtsmann Joulupukki ?
In Finnland, es bedeutet „Weihnachtsbock“ und weist auf die mythische Gestalt des Julbockes hin.
- Wo heißt das Weihnachtsessen Wigilia?
In Polen
- In welchem Land gibt es den Barbaratag?
In der Slowakei
- Wo ist Luca Napja ein besonderer Tag und Szenteste Heiligabend?
Am 13.12. ist in Ungarn der Tag der Heiligen Lucia (die Schweden feiern übrigens auch das Luciafest).
- Auf der betrieblichen Weihnachtsfeier nach etlichen Gläsern Glühwein verabschiedest Du Dich von Deinem Chef mit den Worten: „Alter, Du bist bestimmt der Nikolaus, schon mal über ne Gehaltserhöhung nachgedacht“. Deckt das Arbeitsrecht diese vorweihnachtliche Narrenfreiheit?
Nein, denn auch Weihnachtsfeiern sind kein rechtsfreier Raum (distanzlose Witze als auch das unerlaubte Duzen können beleidigen).
- Es schneit und schneit. Jeden Morgen müssen sie ihr Auto freikratzen. Auch stockt der Verkehr wegen der Schneemassen. Deshalb kommen sie wiederholt verspätet zur Arbeit, was der Chef nicht schätzt. Kann er Ihnen deshalb auch arbeitsrechtlich drohen?
Der Arbeitgeber kann vorgeben, wann man seine Arbeitszeit zu erbringen hat.
- Aufgrund Dauerfrosts und der ausgefallenen Heizung gibt der Arbeitgeber „kältefrei“. Hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Bezahlung.
Das Risiko des Heizungsausfalls geht nicht zulasten des Arbeitnehmers
- Der Arbeitgeber verbietet das Anzünden von Kerzen auf dem Adventskranz. Muss man dem Folge leisten?
Ja, aus Brandschutzgründen
- Was ist an folgender Ausschreibung zu beanstanden? "Väterlicher Weihnachtsmann zur Bescherung unserer kleinen Kunden gesucht. Ältere Männer bevorzugt. Das komplette Weihnachtsmann-Outfit, in dem Sie auch Ihre engsten Freunde nicht wiedererkennen werden, wird Ihnen natürlich zur Verfügung gestellt."?
Nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz muss auch Frauen und jüngeren Männern dieser Job angeboten werden.
- Der Arbeitgeber droht dem krankgeschriebenen Mitarbeiter, als er ihn auf dem Weihnachtsmarkt erwischt. Darf er das?
Nein, nicht jeder Kranke ist bettlägerig. Solange es dem Genesungsprozess nicht entgegensteht darf er alles unternehmen, was gut tut (z.B. an die "frische Luft" gehen).
Sie sind als Verkäuferin auf dem Weihnachtsmarkt tätig. Für jeden verkauften Glühwein machen Sie auf der vorgegebenen Preisliste hochkonzentriert einen Strich. Der Chef stellt am Ende des Abends einen Fehlbetrag fest und kürzt entsprechend das Gehalt. Darf er das?
- Eine gewisse Fehlertoleranz (irren ist menschlich) muss der Arbeitgeber aufbringen. Das Gehalt kann nur nach Beweisführung einer Pflichtverletzung gekürzt werden.
Die Chronistin erspart sich, weitere sehr interessante Fragen und Antworten zum Arbeitsrecht rund um Weihnachten einzutippen.
Marcus hatte jedenfalls 15 Weihnachtslieder mitgebracht, aber nicht alle gespielt.
Jedes Jahr hören wir mit einem Schmunzeln „es gibt keinen Weihnachtsmann“ von Kommando Sonnenmilch.
Im letzten Fünftel der Sendung wurde es wunderbar albern (bondaluh @hausmeistah "Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, mir geht am Oasch die Haut net z'samm ..." =)
Hanna wußte „Fröhliche Weihnachten“ auf chinesisch perfekt auszusprechen.
Hörer und deren Kinder sangen on air Weihnachtslieder.
Welch versöhnliches Ende. Schöne Feiertage zusammen!!
Ach ja, nachfolgend die Weihnachtspunkte noch….
  1. @LaLeLu: 33 Punkte
  2. Katrin: 27 Punkte
  3. @Bondaluh: 23 Punkte
  4. Frank/Sindlingen: 19 Punkte
  5. Ivo: 16 Punkte
  6. Dagi: 12 Punkte
  7. @Koffi: 11 Punkte
  8. Matthias/Sachsenhausen: 7 Punkte
  9. Niels: 4 Punkte
  10. Frank/Höchst: 2 Punkte
  11. Matthias/HG: 1 Punkt

Kommentare:

Michael Lindner hat gesagt…

Wow, das ging schnell diesmal =) ! Glückwunsch an lalelu!

Dagi hat gesagt…

Michael Lindner hatte um 12.11 Uhr einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Rätsel zu Weihnachten am 24.12.2011" hinterlassen:

"Wow, das ging schnell diesmal =) ! Glückwunsch an lalelu!"

Die Autorin sieht zwar diesen Eintrag, darf ihn aber nicht freigeben.
Und trägt nach, dass die wirkliche Chronistenpflicht erst jetzt - nach Verbesserung von Fehlern und Füllen von Lücken - erledigt ist. Die Fotos kommen meist von den Kollegen später dazu.