Samstag, 25. August 2012

MUF-Rätsel über Frankfurt aus dem X-Studio mit Marcus und Tomas am 25.08.2012


Aufgrund von erwarteten Telefonproblemen zogen es die Hausmeister vor, die Hörer ihrer Call-In-Sendung nicht zu verärgern und sendeten daher dieses Jahr nicht live vom MUF, sondern eine Stunde später live aus dem Studio in der Schützenstraße.

Dafür machte der Twitter-Client, was er wollte. Womöglich wäre der draußen wohlgesinnter gewesen ;-)


Traditionell zum MUF gab es wieder Fragen zu Frankfurt:

1) Welche dieser Städte  liegt auf dem gleichen Breitengrad wie FFM: Paris - Prag - Budapest?
Prag ist es

2) Welches Frankfurter Bauwerk war von 1997 bis 2003 das höchste Bürohaus in Europa?
Der Commerzbank-Tower, derzeit ist es einer der Capital City Towers in Moskau. Der Capital City Moscow Tower und Capital City St. Petersburg Tower haben eine Höhe von 302 Metern und 257 Metern.

3) Von welchem Dichter stammen diese Zeilen: Es is kaa Stadt uff de weide Weld die so mer wie mei Franggfordd gefällt?
Friedrich Stoltze

4) Wer praktizierte als Psychiater auf dem Affenstein, wurde aber mit einem haarsträubenden Kinderbuch berühmt?
Heinrich Hoffmann

5) Wer ist der Namenspatron des Frankfurter Doms?
Der Kaiserdom heißt St. Bartholomäus-Dom. Am 24. August 1239 weihte Bischof Ludolf  I. von Ratzeburg die renovierte Kirche zu Ehren „des Erlösers, unseres Herrn Jesus Christus und des heiligen Bartholomäus“ ein.

6) Wer kam aus Schwaben nach Frankfurt, fand hier seine Diotima und wurde kreuzunglücklich?
Friedrich Hölderlin.
1796 wurde er Hauslehrer der Kinder Jakob Gontards, eines Frankfurter Bankiers. Hier begegnete er dessen Frau Susette, die seine große Liebe wurde. Susette Gontard ist das Modell für die Diotima seines Briefromans Hyperion.

7) Welche Frau ist berühmt durch kolorierte Kupferstiche?
Maria Sibylla Merian

8) Welches Gebäude ist es: 250m lang, hat 6 mächtige Gebäudeflügel, die aus einem leicht geschwungenen Verbindungsbau hervorspringen und ist mit hellem Travertin verkleidet?
Das IG-Farben-Haus

9) Welche Institution wurde 1585 gegründet und ist noch heute jeden Tag in den Nachrichten?
Die Frankfurter Wertpapierbörse

10) Welches Frankfurter Mädsche saß gerne zu Frau Ajas Füßen, las den Mächtigen die Leviten und wurde auf dem letzten 5DM Schein verewigt?
Bettina von Arnim (geborene Elisabeth Catharina Ludovica Magdalena Brentano)

11) Wer spottete so: „Wer die Schönheit angeschaut mit Augen ist dem Tode schon anheim gegeben. Jedenfalls wird er im weitren Leben nicht zum Mieter der Nordweststadt taugen“?
Robert Gernhardt (Mitbegründer der Neuen Frankfurter Schule)

12) Wo befindet sich in Frankfurt das Paradiesgärtlein?
Im Städel

13) Den Eisernen Steg gibt es in Frankfurt zweimal. Wo?
Das Gemälde von Max Beckmann im Städel
Und ein drittes Mal im Blog der Frankfurter Hausmeister, weil Songtitel im Soundtrack des 2011 gestarteten Films What a Man


14) Was ist denn Hibbdebach und Dribbdebach?
Der Eiserne Steg, als wichtigste Fußgängerverbindung von »hibdebach« nach »dribdebach« (von der Altstadt ins gegenüberliegende Sachsenhausen), wurde im Jahre 1869 fertiggestellt.
Die neugotische, 170 m lange Fußgängerbrücke besteht aus vernietetem Stahlfachwerk mit zwei Strombrückenpfeilern.

15) Anthony Yeboah war '93 und '94 Torschützenkönig. Wie nannten sich seine Anhänger?
Die Zeugen Yeboas

15) In welchem Gebäude befindet sich das Jüdische Museum?
Im Rothschild-Palais, 1821 am Untermainkai als Familiensitz errichtet

16) Was nennen die Frankfurter das Nizza?
Die blumenreiche Strecke am nördlichen Mainufer, zwischen Friedens- und Untermainbrücke. Dank der Südlage, des Windschattens der Kaimauern und der vom Fluss reflektierten Sonneneinstrahlung können im „Nizza“ in einem mediterranen Mikroklima auch exotische Pflanzen gedeihen.

17) Welche verblüffende Skulptur wurde von Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen 1994 erschaffen?
Die mit mehr als 10 m Höhe am  Westend Tower (bzw. Kronenhochhaus oder Westendstraße 1) stark überdimensionierte nach oben „flatternde“ Krawatte stellt eine Persiflage auf die im Hochhaus arbeitenden, immer korrekt gekleideten Büromenschen dar.

18) Wer hätte den monumentalen Musentempel im historischen Stil gerne weggesprengt?
Rudi Arndt. Als Oberbürgermeister von Frankfurt war er verantwortlich für die Baupolitik und damit betroffen vom Häuserkampf, den Bürgerinitiativen und Studenten um die Erhaltung von bedrohtem Wohnraum im Frankfurter Westend führten. Seiner 1965 geäußerten Idee, die zerbombte Alte Oper nicht wieder aufzubauen, sondern sprengen zu lassen, verdankte er den Spitznamen Dynamit-Rudi.

19) Wie heißt ein kleines barockes Wasserschloss außerhalb der Stadtbefestigung?
Das Holzhausenschlösschen, das als am 15. Februar 1989 Frankfurter Bürgerstiftung allerhand Kunst anbietet

20) Was ist das Tortenstück?
Das Museum für Moderne Kunst (MMK)

21) In der alten Gasse steht die Krawallschachtel, was ist das?
Bereits seit 1526 wird dieses Haus als Lokalität genutzt. Seit der Revolution von 1848 wird das Lokal die Krawallschachtel genannt, und seit vielen Jahren ist es ein Szene-Lokal der Schwulen.

22) Mit wem betrachtete Goethe 1814 die Freudenfeuer zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzsch?
Zusammen mit Marianne von Willemer machte Goethe Ausflüge auf den Mühlberg am Hühnerweg in Sachsenhausen, und beobachtete mit ihr die Freudenfeuer auf den Taunusbergen, die zur Erinnerung an die Schlacht bei Leipzig entfacht worden waren. Noch heute steht dort das wieder aufgebaute Willemerhäuschen.

23) Welches Museum ist bei Kindern beliebt, weil es Dinos gibt?
Das Senckenberg-Museum

24) In der Eschenheimer Anlage steht ein Denkmal, das zwei miteinander telefonierende nackte Jünglinge darstellt. An wen erinnert das?
An Johann Philipp Reis,der durch die Entwicklung des ersten funktionierenden Gerätes zur Übertragung von Tönen über elektrische Leitungen als zentraler Wegbereiter des Telefons gilt.

25) Was befindet sich im Portikus?
Im neuen Portikus auf der Maininsel (eher Südseite, tolle Lichtinstallation auf dem Dach von Olafur Eliasson) befindet sich zeitgenössische Kunst

26) Welches blonde Frankfurter Mädsche wurde die erfolgreichste deutsche Eisprinzessin?


27) Welche gewichtige OB schwang 1946 beim Schuttwegräumen vor dem Römer selbst die Schaufel?
Walter Kolb

28) An welchen Orten kann man sich in Frankfurt an asiatischer Gartenkunst erfreuen?
Im Bethmann- und Grüneburg-Park

29) Wo wandelt der Besucher vor der Vorstellung und in Pausen unter Goldwolken?
Im Schauspielhaus unter der Decke hängt die wolkenartige Skulptur des ungarischen Künstlers Zoltan Kemeny (1907-1965).

30) Was gehört in die "grie Soß"?
In die Frankfurter Grüne Soße gehören traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Seltener wird Dill zugegeben.

31) Wie heißen die beiden bekanntesten Vertreter der Frankfurter Jazzszene?
Albert und Emil Mangelsdorff


@Ubiqitäres Genuschel beschwerte sich launig über die heutige heftigen Tweet-Verzögerungen:
„@hausmeistah Bitte nächstes Mal einen technisch Begabten an den TwitterClient (sind jetzt alle meine Punkte weg?? ) Schönes WoEnde an alle“

Nein, UbiqitäresGenuschel, die 3 Punkte (für Prag, die Zeugen Yeboahs und die Commerzbank) wurden als erstes vorgelesen:

Hier nochmals in bit und byte die Punktenotation der 15 Mitspieler:
1) Dagi: 25 Punkte
2) @LaLeLu: 22 Punkte
3) Armin: 21 Punkte
4) Margarethe: 20 Punkte
5) Ben: 15 Punkte
6) Thomas: 13 Punkte
7) @Koffi69: 5 Punkte
8) Ivo: 3 Punkte
8) Matthias/Bad Homburg: 3 Punkte
8) @Ubiqitäres Genuschel: 3 Punkte
11) Matthias/Sachsenhausen: 2 Punkte
11) Niels-Björn: 2 Punkte
11) Spens: 2 Punkte
14) Dogan (Marcus las „Jahhhn“ vor, hmm…): 1 Punkt
14) @dreckspatz_83/Sven Trulsen: 1 Punkt

Margarethe informierte am Sendungsende „Jeden ersten Montag spielt Emil Mangelsdorff mit seinen 86 Jahren immer noch regelmäßig im Holzhausenschlösschen“
Ihre Frage „willst Du mit 86 auch noch einmal im Monat die Rätsel mit Hausmeistern machen?“ beantwortete Tomas mit „wenn es da noch Radio gibt, machen wir das!“

Ein schönes Schlusswort!

6 Kommentare:

DasUbiqitäreGenuschel hat gesagt…

Hallo Dagi, gut , dass Du IMMER den Überblick behälst!!!
Und Danke fürs Protokoll - freu mich immer, wenn ich nachlesen kann, was ich verpasst habe...

LG

dasGenuschel

DuckyFrankfurt hat gesagt…

Liebes überall verfügbares Genuschel,
vielen Dank für Deine wohltuende Resonanz!!!!

Mit der - häufig so genannten - „Recherche“ im Netz lagern wir unsere eigene Hirnleistung aus... und vergessen das Nachgelesene meist auch bald wieder. So beschreibt es Manfred Spitzer in seinem Buch „Digitale Demenz“.

Bei den Hausmeister-Sendungen wird meiner Ansicht nach tatsächlich so etwas wie Hirntraining betrieben, da Fragen zu allerlei Themen in den Äther geworfen werden, über die Hörer und Moderatoren kreuz und quer nachdenken und assoziieren.
Weiterhin verlangt es viel Aufmerksamkeit vor dem Radiogerät, um etlichem Wirrwarr folgen zu können. Durch das Nacharbeiten bzw. Nachlesen der Spielberichte (auch bei den alfa-beetischen Musik-Sendungen) habe ich selbst schon enorm dazugelernt und in Herz und Hirn behalten.

Genuschel hat gesagt…

Kann ich alles unterschreiben und genau deshalb rätsel ich auch gerne mit...; -))

Schönes Restwochenende!

DuckyFrankfurt hat gesagt…

Nachtrag: Unvergessen und oft im meinem Bekanntenkreis weitererzählt war die Frage:
„In Hitchcocks "Die Vögel" fehlen zwei Dinge, die man erwarten würde. Welche?“
Immer wieder muss ich geradezu laut lachen beim Gedanken an LaLeLu’s Antwort „Vogelscheuchen“.

Anonym hat gesagt…

Dagi, welche zwei Dinge fehlen denn nun?
Gruß jens

DuckyFrankfurt hat gesagt…

Was fehlte.... nachzulesen etwas weiter unten im Blog: "Musik und das Vogelgezwitscher.
Es gab - im Gegensatz zum Trailer - keinen musikalischen Soundtrack. Stattdessen unterlegte der deutsche Komponist Oskar Sala auf seinem Trautonium elektronische Vogelklänge und Geräuscheffekte. Gerade die Spannung, die der Film ohne Musik erzielt, macht ihn auch musikwissenschaftlich zu einem Meilenstein. Im Film ist keine einzige natürliche Vogelstimme zu hören."