Sonntag, 5. August 2012

Rätsel zur Flimmerkiste mit Stephan K. und Tomas am 04.08.2012

Historischer Fernseher mit dem Universal-Testbild aus den 1950er Jahren


- Derzeit beobachten wir im TV die 30ten Olympischen Spiele, welche Spiele wurden erstmals im Fernsehen übertragen?
1936 in Berlin

- Wie hieß die älteste deutsche Fernsehnachrichtensendung der Nachkriegszeit?
Die aktuelle Kamera (die DDR nahm 4 Tage vor der BRD das TV-Programm auf)

- Weshalb konnte ARD2 senden, obwohl die Senderkette ursprünglich für ein anderes Programm eingerichtet wurde?
Konrad Adenauer plante ein privates Fernsehprogramm (u.a. für Zeitungsverleger etc).
Da die Länder die Rundfunkhoheit haben, ließ er dieses Konstrukt erstellen, damit sowohl die Länder als auch die Privatwirtschaft an dieser freien Fernseh-Gesellschaft beteiligt werden. Diese Idee hat das Bundesverfassungsgericht jedoch untersagt/gekippt.

- aus welchen Baracken sendete das ZDF zuerst?
Im April 1960 startete offiziell der Sendebetrieb in Eschborn

- Wer war der männliche Part bei Hänschen Rosenthals Dalli Dalli am 23.6.1983
Die Sendung Dalli Dalli existierte vom 13. Mai 1971 bis 11. September 1986

Es galt viele Soundstückchen zu erraten wie z.B.

Das Millionenspiel
Wolfgang Menges auf Authentizität getrimmte Show mit gestellten Außenaufnahmen und geschickt eingestreuten „Dokus” sah so echt aus, dass manche TV-Zuschauer bei der Erstausstrahlung am 18. Oktober 1970 in der ARD dachten, sie sähen eine wirkliche Menschenjagd. Interessant war auch deren Reaktion: Obwohl Empörung überwog, riefen manche Leute die fiktive Telefonnummer des Senders an und wollten sich als Kandidat in der Rolle des Gejagten oder auch als Jäger anmelden.

Der Musikladen (1972-1984)

Das Politmagazin Monitor (seit 1965)
übernahm 1990 als Titellied den Song „Lucifer“ von Alan Parsons Project

- Erkennt die Stimmen der Gäste in Thomas Gottschalks „Na Sowas“ (1982 bis 1987)
Klaus Kinski (1985)

Arnold Schwarzenegger (1985)

Falko
„In Amerika ist alles beim alten geblieben, sie sprechen immer noch englisch und hören ein bisschen mehr deutsche Platten“

Anthony Perkins am 18.10.1986

- Welche Fernsehansagerin kündigt hier den Blauen Bock in Farbe an?
Karin Tietze-Ludwig 1965

Wir bedauern, dass der Beruf der Fernsehansagerinnen ausgestorben ist und erinnern uns gerne noch an die Parodien
- von Loriot und Evelyn Hamann

- von Kottan ermittelt aus 1977. Es wird der Bildausfall vom 23.3. wiederholt, der in manchen Bereichen nicht empfangen werden konnte:

Es galt Titelmelodien zu erkennen

Monthy Pythons Flying Circus (1969 bis 1974)

Bonanza (1960 bis 1973)

Die Straßen von San Francisco 1972 bis 1977

Kojak - Einsatz in Manhattan (1973 bis 1978)

Dallas (1978 bis 1991)

Magnum (1980 bis 1988)

Twin Peaks (1990–1991)

Pippi Langstrumpf (1969 und 1970)

Black Beauty (1972 bis 1974)

Silas (1981)

- Wo spielt die Lindenstraße (seit 1985) und wo wird sie gedreht?
Die Handlung spielt in München, gedreht wird in Köln-Bocklemünd

- Wo spielt der Marienhof (1992 bis 2011) und wo wird die Serie gedreht?
Sie wurde von der Bavaria Fernsehproduktion GmbH in Grünwald-Geiselgasteig bei München produziert, die Handlung selbst spielte in Köln.

Welche beiden Personen brachte die erste deutsche Comedy-Sendung ins deutsche Fernsehen?
Mit der Serie Bäng Bäng 1970 bis 1973. Alfred Biolek (der auch die Pythons 71 und 72 holte) sowie Peter Kraus

Dann gab es Stimmen in Filmausschnitten zu erkennen:
- Raumpatrouille Orion (1966, die Serie wurde bis 1999 insgesamt 20 Mal wiederholt)

- Funkstreife Isar 12 (1960 bis 1963)

- Ein Fall für Zwei (1981–2012)

- Wie hieß der Ermittler in der Serie “Der Kommissar“ (1968 – 1975) und wann wurde die Serie in Farbe ausgestrahlt
Erik Ode, es wurde bis zuletzt in schwarz-weiß gesendet

- Wie hieß Deutschlands erster Fernsehkoch?
Clemens Wilmenrod (richtiger Name: Carl Clemens Hahn) hat den Toast Hawai und die gefüllte Erdbeere erfunden. Das ist Entschleunigung pur!


Als Preis stiftete der Redakteur Stephan eine DVD. Die Chronistin höre im Stimmengewirr etwas mit „Funkstreife Isar 12“, könnte sich aber irren.

Punktenotation für 14 Teilnehmer:

1) @LaLeLu2007: 33 Punkte
2) Ben: 32 Punkte
3) Dagi: 27 Punkte
4) Dogan: 19 Punkte
5) Matthias/Bad Homburg: 16 Punkte
6) @Koffi69: 15 Punkte
7) Armin: 12 Punkte
8) @Ubiqitäres Genuschel: 11 Punkte
8) Jochen: 11 Punkte
8) @ThomasUttendorf/München: 11 Punkte
11) Matthias/Sachsenhausen: 3 Punkte
11) Niels: 3 Punkte
12) Tomas: 2 Punkte (ach, wurde der Kommissar in Farbe ausgestrahlt)
13) Jutta: 1 Punkt

Kommentare:

lalelu2007de hat gesagt…

Die Chronistin irrt sich nicht, sie hat ein ausgezeichnetes Gehör.

Nochmals Danke für den tollen Gewinn und eine Super-Sendung.

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Isser denn schon angekommen, der Gewinn? Erstaunlich! Ah, er wurde vermutlich persönlich überbracht. Sind ja nur geschätzte 2 km Luftlinie vom Funkhaus bis zu Dir ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Daggi,

danke für die ausführliche Verlinkung des Flimmerkisten-Quizes. Da kann man ja alles nochmal nachsehen. Damit keine Verwirrung entsteht, erlaube ich mir noch ein paar kleine Korrekturen anzubringen:
Sendestart des ZDF war der 1. April 1963
Bei "Na sowas" hatte ich nicht Arnold S. sondern Clint Eastwood gespielt.
Bei den Titelmelodien wurde "Die Straßen von San Fransisco" geraten, wurde aber nicht gespielt.

Die DVD "Funkstreife Isar 12" wurde mir bereits 2010 von EuroVideo für den Quiz zur Verfügung gestellt. Nur hat es zwei Jahre gedauert bis ich mich aufgerafft habe, die Idee endlich zu realisieren.

Danke an alle Zuhörer und Mitrater - Es hat auch mir wieder viel Spaß gemacht.

Grüße,
Stephan