Samstag, 20. Mai 2017

Rätsel zu "Wörtern, die uns fehlen werden" am 20.05.2017 mit Marcus und Tomas

die Burgherre habbe noch anners geschwätzt

1) Was ist schockweise?
Großhändler (nicht Endverbraucher) kaufen mengen-, also schockweise

2) Was ist eine Dohne?
Eine Fangschlinge zum Vögelfangen

3) Was bedeutet eigentlich Ungefähr?
nicht gefährlich/mit Gefahr verbunden

4) Was bedeutet von wannen?
Woher (kommst Du)?

5) Was bedeutet eigentlich Adlatus?
Gehilfe, Adjutant (militärisch)

6) Was bedeutet eigentlich Alefanz?
Übertriebenes Gewinnstreben, einseitige Ausrichtung auf Weltliches. Heute Bedeutungsverschiebung, gebraucht als Possenreißer, Narr

7) Was bedeutet eigentlich Alldieweil?
Obgleich/obwohl, aber auch währenddessen

8) Was bedeutet eigentlich Allmende?
Gemeinschaftseigentum, Allgemeinwesen (Weiden und Äcker, die alle Bauern gemeinsam nutzen durften)
Pete/Nordend: Das Gegenteil der heutigen Privatisierung. 

9) Was bedeutet eigentlich Angebinde?
Ursprünglich wurde das Anbinde dem Ritter von seiner Herzensdame an den Arm gebunden.
((Evi)))‏ @FrolleinEvi: „in Amiland bei Abschlußbällen is das Sträußchen am Handgelenk imma noch sehr beliebt“

10) Was bedeutet eigentlich antichambrieren?
Chambre = Zimmer, also sowas wie „Klinken putzen“
Auch heute bedeutet „jemanden Warten zu lassen“, dass man sich selbst in einflussreicher Position wähnt.
Bernd Biehl‏ @berndb2009 „Im vorzimmer vorsprechen/Lobbyarbeit“

11) Was bedeutet eigentlich apfeln?
Laut Gebrüder Grimm: Apfelgleich anschwellen

12) Was bedeutet eigentlich "auf dass"?
In Erfüllung gehen
(((Evi)))‏ @FrolleinEvi: @hausmeistah ei da demit bedeutdet das
4tes Gebot Ehren sollst du deinen Vater und deine Mutter, auf dass du lange lebest in dem Lande, das der Herr, dein Gott, dir gegeben hat.

13) Was bedeutet eigentlich "auf dem Kiewief/Kiwief sein"?
Auf Zack/auf der Hut sein
frz. Qui vive?, früher Ausruf der Wache

14) Was bedeutet eigentlich "ausgepicht"?
Kommt vom Brauch, ein hölzernes Gefäß mit Pech innen abzudichten. Heute verwandt für „Ausgefuchst/gerissen/mit allen Wassern gewaschen“ sein

15) Was bedeutet eigentlich "bacchantisch"?
Ausschweifend/Zügellos. Die Bacchanten waren Gehilfen von Bacchus, dem Gott des Weines, die hemmungslos feierten.
Ute meinte, „kommt von Bacchus, also Leute, die gerne Wein trinken“

16) Was bedeutet eigentlich "becheln"?
Wärmen. Mittelhochdeutsch bacheln, also „sich becheln gen der sunnen“ (sich an der Sonne wärmen)

Kaffeepause mit Re:Jazz - Skin against Skin
Aus aktuellem Anlass darf sich die Chronistin diesen Hinweis erlauben:
Temple of the Dog – Hungerstrike (1991)


17) Was bedeutet eigentlich "bärbeißig"?
Brummbärig, alter Knotterer, Grantler ("Moser hier nicht so rum" ist tatsächlich von Hans Moser abgeleitet)

18) Was bedeutet eigentlich "beckmessen"?
Sixt Beckmesser, der zur Zunft der Meistersinger gehörte. Messen von Bäckern war Gang und Gäbe. In Anlehnung daran heute als nörgeliger Pedant und „Erbsenzähler“.

19) Was ist ein Behuf?
Zweck (Reinhard Mey: „Zum Behuf der Vorlage beim zuständ'gen Erteilungsamt“)

20) Was ist eine Bemme?
Butterbrot, Bütterken, Butterstulle

21) Was bedeutet eigentlich "berücken"?
Über einen Tier das Netz zuziehen, und zwar mit einem Ruck.
Dieser Akt wurde Rückung genannt, das Opfer in den Hinterhalt locken.
Also verlockend, bezaubernd, verführend (sie war von berückender Schönheit)

22) Was bedeutet "Bet"?
Strafzettel/Knöllchen, Zurechtweisung (meinte Evi)

23) Was bedeutet "Blaustrumpf"?
Spöttisch für „intellektuelle Frau“. Blaustrümpe werden für Angeber gehalten
@Kanzleidepp erklärte richtig: „Emanzipierte/gebildete Frau im 18./19. Jh., abwertend“

24) Was bedeutet eigentlich "Bodschen"?
Hausschuh/Pantoffel. Der Mann mit den großen Füßen wird von Hessen oft der mit den „Maabodsche“ genannt.

25) Was bedeutet eigentlich "Brachet" oder "Brachmond"?
Der Juni (nach dem 3-Felder-System, ein Teil lag brach, im Juni wurden die Brachfelder umgepflügt)

26) Was bedeutet eigentlich "Bramarbas"?
Aufschneider, Großmaul, ein Prahlhans in Uniform

27) Was bedeutet eigentlich "Bratkartoffelverhältnis"?
Eine lose Liebes-Zweckbeziehung, der Mann will keine wirkliche Beziehung eingehen, sich aber gern an den Tisch setzt („wegen bestimmter äußerer Annehmlichkeiten“)

28) Was bedeutet "Brezensalzer"?
Jemand, der eine untergeordnete Tätigkeit hat (bayrisch: I bin fei ned dei Breznsoiza)

29) Wes bedeutet „dereinst“?
Früher (es war einmal), aber auch künftig
Matthias erklärte „dereinst wird Radio X auch mal ein Fernsehsender sein“
(((Evi)))‏ @FrolleinEvi: „*künftig* wollen politiker nich mehr daran erinnert werden, was sie *damals* im Wahlkampf alles so versprochen haben“

30) Was bedeutet "dünken"?
Den Anschein haben, ist mit Denken verwandt

31) Was bedeutet "embrassieren"?
Umarmen

32) Was bedeutet "erkiesen"?
Sehen, (aus)erkoren, ausersehen, erkürt. Aber auch schmecken/erkosten

33) Was ist Fährniss?
Gefahr, es widerfährt mir

34) Faktotum?
Dienstmagd, „Mädchen für alles“

35) Was bedeutet "feien"?
Sich schützen, sich unangreifbar/immun machen.
Die Fee mit ihrer Zauberkraft verhindert allerhand Unbill.

Punktenotation der 15 aktiven Teilnehmer am 20.05.2017:

1 (((Evi))) @FrolleinEvi: 30 Punkte (Glückwunsch zum ersten Sieg!!!!)
2 Ulli/Sulzbach: 22 Punkte
2 Matthias/Bad Homburg: 22 Punkte
4 @Kanzleidepp: 16 Punkte
4 Katrin: 16 Punkte
6 @DuckyFrankfurt: 14 Punkte
7 Stephan K.: 6 Punkte
8 Hausmeistah Tomas: 5 Punkte
9 Bernd Biehl‏ @berndb2009: 4 Punkte
9 Niels-Björn: 4 Punkte
11 Ralph B.: 4 Punkte
12 Peter/Nordend: 2 Punkte
12 Ute: 2 Punkte
14 Koffi: 1 Punkt
14 Thorsten aus dem Auto: 1 Punkt

1 Kommentar:

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Ach ja, was unbedingt noch erwähnt werden muss:
Matthias, Gewinner der Rätsel zum Wunsch-Thema "Diven“ vom 22.04.2017 äußerte am Ende der Sendung seinen Wunsch für die nächste Themensendung, nämlich "Wetter".
Also, ran Ihr Hobby-Meteorologen.