Donnerstag, 26. Januar 2012

Alfa-Beet Buchstabe "O" mit Marcus am 25.01.2012

1) The Orb - The Dream
Hatte sich Margarethe gewünscht, rief aber nicht an. Schad eigentlich.

Marcus erklärte bereits zur Anmoderation das Prinzip der Sendung und äußerte, dass die Hausmeister sich wünschen, einmal das Alphabet in den Sendungen hintereinander komplett durchzubekommen. Insofern ordnete er geradezu an, für die nächste Sendung, die in 2 Wochen ausgestrahlt wird (der erste Mittwoch ist für die Hausmeister und das Back-Office frei) den Buchstaben P zu wünschen.

2) Odetta - Weeping Willow Blues
Sharon erkannte ihren Wunsch und merkte an, dass sie sich freut, die Band mal live in Frankfurt gesehen haben zu können und dass das Konzert ganz toll war, auch wenn die Leute „natürlich recht alt“ waren. Mit einer souveränen Selbstverständlichkeit wünschte sie das P für die nächste Sendung in 2 Wochen.

3) Oasis - Songbird
Dagis Anruf wurde mit einem „Riesenhall“ aufgrund des nahen Radioweckers begleitet. Sie eilte sich deshalb, zu raten, dass es wie Beatles klingt und hier vermutlich deren Fans, nämlich „Oasis“ zu hören sind. Für diesen Volltreffer wünschte sie „Papa Roach für Bondaluh Michal, damit es mal ein bißchen härter wird“.

4) Off Montreal - Tim I wish you were born a girl
Margarethe traute sich in der letzten Sekunde, weil sie stark verunsichert und hin- und hergerissen war. Am Ende wagte sie einen Tipp, der aber leider nicht zutraf.

5) John Otway - I am the Walrus (Beatles-Cover)
Sharon gab zu, dass dies nicht unbedingt ihr Lieblingslied ist (vielmehr dachte sie bei ihrem Wunsch an Geneva)
und bedauerte, dass diesen nicht viele Leute kennen. Sie wünschte sich „Pentangle“ für die nächste Sendung. Marcus hat diesen Namen noch nie gehört, war sich aber sicher „wir werden’s finden“.

6) Mike Oldfield - On Horseback
Marcus gestand, dass dieser Interpret „seine Sache nicht ist“. Er mochte ihn noch nie und vermutet, dass sich das in diesem Leben wohl auch nicht mehr ändert wird. Kollege Stefan war offenbar anderer Meinung, denn er kam wenige Sekunden nach Anspielen des Songs telefonisch durch und erklärte, dass er diesen Song sogar in ner 4er Box auf Vinyl hat. Er fand, dass dies ein schönes Weihnachtslied ist und eines der angenehmeren Stücke, wo es doch ganz schlimme Sachen aus dem Spätwerk gibt. Geschmackssache, klar! Stefan fiel spontan nichts ein, aber da er die Sendung in 2 Wochen gestaltet, hat er ja noch Zeit genug. „Pentangle“ war ihm „natürlich“ ein Begriff. Und ganz plötzlich kam ihm auch ein Einfall zu „dem Vogel, der die keyboards bei Japan spielte“ und sprudelte umgehend „Porcupine Tree“ heraus.
Marcus schloß mit dem Abklingen der letzten Töne „oh Mann o Mann und das soll noch eines der besseren Stücke sein“….

7) Orleans - Dance with me
Ein Wunsch von letzter Woche, der Marcus auch nicht gefällt, zumal er noch mit Ohrwurm-Plage einhergeht. Aber „versprochen ist versprochen“. Ben war klar, dass Marcus sich bei der von ihm gespielten Live-Fassung nicht wundern dürfe, denn die Studio-Version sei wirklich toll. Marcus gab zu, dass er „Still the one“ von derselben Band nicht wählte, weil das Lied noch länger gewesen wäre.
Ben wünschte sich die „alten fantastischen Poco“, die auch irgendwas mit den Beatles zu tun haben müssen. AHA!!!

8) Ozark Mountain Dare Devils - Better Days
Ben fand, dass es nach den von ihr gewünschten Interpreten von letzter Woche klang. Zu Recht, zu Recht, auch wenn Marcus ihren tiefsten Wunsch nach dem richtigen Liedtitel nicht erkannte. Wie die meisten guten Stammhörer hatte Ben dankenswerterweise eine Liste mit Wünschen vorbereitet und entschied sich nach einigem Abwägen für „den kleinen Mann mit der Glasknochenkrankheit, Michel Petrucciani, ein Gott am Klavier, der aber leider schon pfftt…“
Das ist doch eine „Win-Win-Situation“ für alle Musikliebhaber: die Hausmeister spielen viele unbekannte Stücke und die Hörer wünschen sich ebensolche.

9) Yoko Ono - Imagine
Für Sharon war klar, dass es Yoko Ono sein muss, weil sie sich diese Dame letzte Woche wünschte. Hören wir hier heraus, dass sie diese Interpretation nicht besonders schätzt? Jedenfalls dachte die Autorin genauso darüber. Nun ja, die Nostalgie verklärt einiges und Yoko tut heute noch viel für unseren Helden.
Sharon wünschte sich „Brendan Perry“. Marcus‘ Reaktion lautete zunächst „wie“, dann aber „den kenn ich irgendwie“ (klar, er war mit Lisa Gerrard zusammen das "Duo Dead Can Dance").

10) OMD - Talking loud and clear
Erst am Samstag sprachen die Hausmeister darüber, dass diese Band immer noch tourt, aber heute gar nicht mehr so hörenswert ist. Noch bevor er „das kleine nette Lied, das niemandem weh tut“ anspielte, kam Ben nach seiner Ansage drauf, dass hier wohl nur noch OMD fehlt. Marcus‘ Gegenfrage „und welchen Titel habe ich ausgesucht?“. Antwort „wahrscheinlich nicht Maid of New Orleans, weil der ziemlich lang ist, aber ich mag die nicht so besonders“.
Da konnte Marcus nur verblüfft antworten: Es stimmt!
Ben meinte mit ihrem Wunsch für die nächste Sendung „Pasadena Roof Orchestra“ einen Knaller mit einem On-Tour-Live-Album aus den 70ern zu nennen, es sei etwas „ganz außer der Reih“.
Aber Ben….. das ist doch kein Auftrag für "Radio-X-Alle-Bandbreiten-Musik" und schon gar nicht für die „elderly Hausmeister“. Sogar dem „Jungspund Marcus“ sagte der Name etwas, selbst wenn er auf die Schnelle nicht auf die Musikrichtung kam.
Ben wünschte ausdrücklich die Live-Version; Marcus verwies an Moderator Stefan bei der nächsten Sendung in 2 Wochen mit den Worten „er wird’s schon richten“.

11) Outkast feat. Killer Mike - the Whole world
Ben meldete sich umgehend am Telefon mit Hey Yaaah, was alle verstanden. Schnell verabschiedete sie sich mit „nehmen wir mal die Pointer Sisters“.

12) The Offspring - Come on and play
Michael kannte die Band und hätte gern „Carsten Pape, ehemals Sänger von Clowns und Helden in den 80ern, der jetzt häufig solo unterwegs ist und sehr viele Sachen macht“.

13) Ken Oak - Half step down

14) Open Hand - Tough Girl
Marcus war erstaunt, dass diese Band jemand kennt. Tse, er kennt die Rockergemeinde unter den Hausmeistern noch nicht. Für Michael eine Selbstverständlichkeit und er hat für die Sendung in 2 Wochen noch “Jean-Jacques Perrey” in petto.

15) Orgy - Fiction dreams in digital
Michael entschuldigt sich, dass er zum Schluss nochmal richtig „zuschlägt“. Obwohl er langsam mit dem P ins Schwimmen kommt, fällt ihm noch „Project Pitchfork“ ein.

16) Seigen Ono - Julia

Bis denn dann... am 8. Februar. Lasst es Euch gut gehen - wie immer es gehen möge!!!!

Keine Kommentare: