Mittwoch, 8. Februar 2012

abeet "P" mit Stefan am 08. Februar 2012


Aufgrund der vielen Wünsche vom letzen alfa-beet auch ohne die "üblichen Verdächtigen" wie Police, Pink Floyd, Procol Harum usw. eine kunterbunte Sendung:

Es ist kalt und spät und ich bin müd´ und muss früh raus. Daher nur im Schnelldurchlauf:
  • Michael erkennt "Project Pitchfork", "Jean Jaques Perrey", "Papa Roach" und "Carsten Pape" und wünscht sich dafür das "Q", "Queensryche", "Quireboys" und "QL" (aus der Schweiz).
  • Sharon erkennt "PRO", "Pentangle" und "Brendan Perry" und wünscht sich "Queens of the Stoneage", "Queen Adriana" und (nach ebbes gutem Zureden) "Qntal".
  • Meistah Tomas erkennt von unterwegs die "Pointer Sisters", "George Moustaki" (immerhin) sowie "Penguin Café" (das "Orchestra" war leider nicht richtig) und wünscht sich für seine Sendung nächste Woche "Queen" und die "Quietschboys" aus Sosseheim.
Des woar´s. Schicht im Schacht und Gute Nacht, Danke für´s Mitmachen und bis demnext!


Heuer erforen:


Kommentare:

Michael Lindner hat gesagt…

Gut, dass ich bei Michel Petrucciani nicht angerufen habe. Meine Liste mit Q war so am Ende, dass ich mir als Nächstes hätte Freddy Quinn wünschen müssen. :-P

Stefan hat gesagt…

Das mit den Buchstabenwünschen ist ja nun in Zeiten des Internet wirklich kein Problem mehr. Ich für meinen Teil hätte wahrscheinlich zunächst mal hier geguckt ... aber stimmt - mit "Q" isses schon wirklich net soo einfach.