Mittwoch, 9. Januar 2013

abeet "a" mit Stefan am 09. Januar 2013

"Kayn Bock" hatte heuer auch mal wieder die Telefonanlage. Nach exakt einem (!) erfolgreich geführten Telefonat verabschiedete sie sich mit einem lockerflockigen "Der Teilnehmer ist vorübergehend nicht zu erreichen" in die Nachtpause und übte sich fortan in wildem "LEDblinken" und "Display ein- und ausschalten." Relativ doof und nutzlos bei einer Call-in-Sendung.

Nervertheless gab es folgende Musiken zu hören:
Martin vom Textorteam erkannte "Ash" und wünschte sich als Motto für die nächste Sendung "Musik, die immer unterschätzt wird". Als Beispiel nannte er auf Nachfrage "les rita mitsouko" (also eigentlich doch eher "Musiker" denn "Musik"?). 

Da das Telefon nach Martins Anruf streikte wurde fortan nur noch vom Vorraum aus mitgeraten:

Carl Fatal (seine nächste XfadeDJnacht mit "komischer Musik" auf radiox ist übrigens am 21.01.2013 zu hören) erkannte Tori Amos, Aerosmith, Apollo 440 und Air Liquide und wünschte sich dafür mottogemäß Dolly Parton, Trio, Paul Kuhn und Vicky Leandros.

Pierre van Kerckvoorde (von der heuer nachfolgenden XfadeDJnacht) kennt "Attwenger" und turnte die Buchstaben des Bandnamens sogleich formvollendet pantomimisch in Studio 1 vor. Dafür wünscht er sich was von "Blue Oyster Cult", die wohl neben den bekannten Nummern auch noch eine ganze Menge andere tolle Songs veröffentlicht haben.

Pierres Kollege Bernd (Thiele) tendierte dabei aber eher zu Rupert Holmes oder vielleicht sogar Nana Mouskouri (nachdem wir ihm Udo Jürgens ausgeredet hatten).
Das mit der Musik hält der Kollege Meistah nächste Woche ja ohnehin wie ein Dachdecker.

Ich war jedenfalls froh, auch ohne störende Telefonanrufe eine rege Beteiligung bei der Sendung gehabt zu haben. Lang lebe die persönliche Anwesenheit! Danke nochmal dafür. Und sagt mir Bescheid, wenn die Telefonanlage wieder telefoniert :-)

Auf eine CDr passen idR 80 Minuten - da MUSS also imma was übrig bleiben. Unerhört, aber wahr:

Kommentare:

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Oh Stefan, wenn Du wüßtest, wie großartig ich "Winter" von Tori Amos finde!!!
Hab leider erst ab dem Song von Alexandra zugehört (auch diese Dame hat durchaus eine Spur in meinem Leben hinterlassen).
Für mich persönlich ist kürzlich erst klar geworden, dass Yoko Ono eine total unterschätzte Künstlerin/Musikerin ist.

Pierre hat gesagt…

Hallo Stefan! Hier ist Pierre mit Suchstellen für die guten Blue Öyster Cult Platten

Auf diesen BÖC Alben wirst du fündig

"Tyranny and Mutation"
"Secret Treaties"
und
"Fire of Unknown Origin" (sehr poppig)

Stefan hat gesagt…

Hei Pierre,

Danke für den Nachtrag. Die Sendung für die das gewünscht wurde ist ja nun leider schon rum und der ausführende Kollege hat BÖC offensichtlich darin schlicht und ergreifend unterschlagen. Tsssss.

Ich habe trotzdem bei sp*tify mal quergehört. Von den genannten Alben sagt mir "Secret Treaties" am meisten zu. "Tyranny ..." empfinde ich zu StatusQuoRock´nRollig und "Fire ..." - naja, da klauen sie ja wirklich alles zusammen, was zu der Zeit wohl gerade aktuell, aber nicht niet und nagelfest war - dies aber handwerklich recht gut.

Danke auf jeden Fall nochmal für den Tip. Es gibt tatsächlich nicht nur "don't fear the reaper" ...

Bis demneXt mal wieder.


Greetz
Stefan