Samstag, 5. Januar 2013

"Rätsel zu Geschichtsfragen" mit Marcus und Tomas am 05.01.2013


Auch schon wieder Geschichte .... die Meister in 2007 ....

Eine Geschichts-Sendung könnte nicht besser beginnen als mit einem Song, der den Rückblick im Text hat. Daher legte der Meistah vermutlich ein Stück des 2009er Albums von Yoko Onos erneut ins Leben gerufenen Plastic Ono Band auf.
Yoko Ono - Between my head and the sky (2009)
»When I’m in Vienna / I go to Café Klein / All my friends are still sitting there / From the last century / Oh quick, get out from the back door like he used to / The soul eater’s here again / Hey man, my friends are safe now«.
Eine wahre Künstlerin!! An dieser Stelle sei an die Yoko Ono-Retrospektive “Half a Wind Show“ vom 15. Februar bis 12. Mai 2013 in der Schirn erinnert.

Aber nun zu den heutigen Fragen und Antworten:

1) 14.05.1796 Edward Jenner, was hat er an diesem Tag durchgeführt?
Der Arzt impfte einen kleinen Jungen mit/gegen Pocken

2) Wo schrieb Hoffmann von Fallersleben den Text des Deutschlandliedes (spätere deutsche Nationalhymne)?
Auf Helgoland

3) Welches ist die älteste Republik der Welt?
San Marino

4) Unter der Führung welcher Stadt gründete sich die Hanse?
Lübeck

5) Welches sind die beiden ältesten noch heute bewohnten Städte der Welt?
Damaskus, Jericho

6) Was sind die zwölf Artikel der Bauernschaft?
Antwort-Punkt für @LaLeLu: „Forderungen der Bauern im deutschen Bauernkrieg. Da war das erste Mal, dass jemand so was wie Menschenrechte niedergeschrieben hat“.

7) Am 25.09.1529 belagerte wer wen erstmalig?
Türken gegen Wien, Osmanisches Reich

8) Wer waren die Katharer?
Ben glaubte richtig mit: „Abart der frühen Christen“. Anhänger einer religiösen Bewegung (die Kirche nahm diese Bewegung sehr ernst, denn Ketzer ist eine Ableitung von Katharer).

9) Was könnte mit dem Satz "Xerxes will es wissen!" gemeint sein?
Die Schlacht von Salamis (Insel in der Nähe Athens) 480 v. Chr. zwischen Griechen und Persern. Der Perserkönig Xerxes I. war der Überzeugung, dass die Niederlage seiner Flotte in Euböa auf seine Abwesenheit zurückzuführen sei. Nun wollte er bei der Schlacht persönlich zusehen.

10) Wer auf dem Schiff „Beagle“?
Der Naturforscher Charles Darwin. Die Ende 1831 begonnene und fast fünf Jahre andauernde Reise mit der HMS Beagle, die den 23jährigen Darwin einmal um die Welt führte, war zugleich Schlüsselerlebnis und Grundlage für sein späteres Werk.

11) Nach mehrtägigem Bombardement besetzten italienische Truppen am 5.10.1911 welche Stadt?
Tripolis

12) Welcher Präsident wurde am 6.10.1981 ermordet?
Präsident Sadat bei einem Attentat durch einen Querschläger. Die damaligen Täter wollten einen Umsturz in Ägypten und einen islamischen Staat gründen.

13) Mit welcher Unternehmung hängt die Invasion in der Schweinebucht am 17.04.1959 zusammen?
Es handelte sich um einen militärischen Angriff  der USA zusammen mit Exil-Kubanern gegen die kommunistische Regierung Fidel Castros, der mit der Eskalation in der Kubakrise 1962 fast zum zweiten Weltkrieg führte.

14) Wer ist der Vater des Wirtschaftswunders in der BRD?
Ludwig Erhard

Auch Martin ‏@Mexican_Poncho freute sich über die Hintergrundmusik:
Whisky in the Jar von Thin Lizzy (1973)

15) Was war der Saratoga-Feldzug?
@LaLeLu wußte: „1777 Britische Armee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg“

UB40 - Red Red Wine

16) Was bedeutet UB40 (spontane Geschichtsfrage des Meistahs)?
Ein Antragsvordruck für Arbeitslosengeld in Großbritannien

17) Welches Naturprodukt avancierte in 17 Jahrhundert zum Anlage- und Prestige-Objekt?
Tulpenzwiebeln

18) Welche Maschine kam 1929 auf den Markt?
Geschirrspülmaschine

19) Wer war von Beruf Sattler, wurde 1889 Sozialdemokrat und  provozierte die Abspaltung des linken Flügels, später 1. Reichspräsident?
Friedrich Ebert

20) Was haben wir John McAdam zu verdanken?
Da sein Landgut die meiste Zeit des Jahres aufgeweicht, uneben und schlammig war, erfand er (mit 3 Lagen Schotter und oben feinem Split, verdichtet mit einer Walze) den befestigenden Straßenbelag (sog. Makadam-Straßen, eine Herleitung seines Namens).

21) Welches Ereignis verbirgt sich hier?
England: Stockton & Darlington / USA: Baltimore & Ellicott Mill ……
Noch bevor weitere Städte genannt werden konnte, rief Ben an, für die klar war „Erste Eisenbahnlinien“

22) Wer wurde am 29.10.1618 in England als Rebell hingerichtet?
Sir Walter Raleigh, ursprünglich von der Queen wegen der gewonnen Schlacht gegen Irland geadelt, soll auf dem Schafott wegen Hochverrats gesagt haben: „Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle, wo der Kopf ist.“ bzw. „die Enthauptung ist eine scharfe Medizin, doch es ist ein Medicus für alle Krankheiten.“

23) Wer floh am 31.10.1756 aus den Bleikammern?
Giacomo Casanova
Tomas und Katrin empfahlen bei dieser Gelegenheit für Liebhaber intellektueller Späße den 1981er-Film „das Casanova-Projekt“ der Neuen Frankfurter Schule.

24) Womit erklärte sich die Britische Regierung 1917 in der Balfour-Deklaration einverstanden?
Mit der Errichtung einer „nationalen Heimstätte“ des jüdischen Volkes in Palästina

25) Mit welchem Bau wurde am 2.11.1981 in Frankfurt begonnen?
Martin‏@Mexican_Poncho antwortete korrekt: „Das Hüttendorf an der Startbahn West wurde geräumt“ (so dass mit dem Bau begonnen wurde)

26) Von wem stammt dieses Zitat?
„Die ganze Nationalsozialistische Agitation ist ein dauernder Appell an den inneren Schweinehund im Menschen! Wenn wir irgendetwas beim Nationalsozialismus anerkennen, dann ist es die Tatsache, dass ihm zum ersten Mal in der deutschen Politik die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit gelungen ist".
Von Kurt Schumacher in seiner Reichstagsrede 1932

27) Lebenslauf: Wer ist's? 1745-1827, Physiklehrer und Erfinder, 1779 Prof. an der Uni Padua, leitete das Zeitalter der Elektrizität ein?
Alessandro Giuseppe Antonio Anastasio Graf von Volta erfand die Batterie und gilt als Chef der Elektrizitätslehre.

28) "Bis in die Puppen" woher stammt diese Redewendung?
Damit war ursprünglich ein langer Weg gemeint, im Nachhinein wurde aus der räumlichen Beziehung eine zeitliche. Es gibt zwei unterschiedliche Herleitungen der Redewendung:
a) Versailles, das Schloss der französischen Könige, besaß eine weitläufige Parkanlage, am Ende der Gärten standen viele Statuen. Wer also bis zu diesen „Puppen“ spazierte, war lange unterwegs.
b) Im Berliner Tiergarten gibt es einen Platz namens großer Stern, der seit dem 18ten Jahrhundert mit Statuen verschönert wurde. Der Berliner Volksmund nannte diese Statuen „Puppen“. Auch hier brauchte es viel Zeit um dorthin zu gelangen.

29) Wer rief am 9.11.1918 in Schland die Republik aus?
Philipp Scheidemann („auch ohne Kaiser werdet ihr glücklich sein“)

30) Welche Sparte der Sozialversicherungen entstand als erste?
1883 Krankenversicherung (1884 Unfallversicherung, 1884 Rentenversicherung, 1889 gesetzliche Rentenversicherung (ursprünglich Invaliditäts- und Altersversicherung), 1927 Arbeitslosenversicherung, 1953 Einführung der dynamischen Rente, 1995 Pflegeversicherung)

31) Welche stolze Dynastie versank am 12.11.1918 im Kriegsgewühl?
Die Habsburger

32) Wer war Ernst Udett?
War während des Ersten Weltkriegs Jagdflieger in der Fliegertruppe des Deutschen Heeres (auch ein General des Teufels)

33) In welcher Stadt fand am 21.11.1831 der Aufstand der Seidenweber statt
In Lyon (der erste soziale Aufstand zu Beginn des Industriezeitalters in Frankreich). Lyon ist übrigens französische Partnerstadt Frankfurts. Jaja!

34) Wodurch wurde John Locke bekannt?
Wegbereiter der Aufklärung des Liberalismus. Er war zusammen mit Isaac Newton und David Hume der Hauptvertreter des britischen Empirismus.

35) Welchem deutschen Schriftsteller wurde am 2.12.1936 die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen?
Thomas Mann

36) Wie heißt Ostpakistan heute?
Bangladesch

37) Woher stammt die Redewendung „lass mich nicht im Stich“?
Von den etwas unbeweglichen Rittern. Fiel dieser mit seiner schweren Rüstung im Kampf vom Pferd, kam er in der Regel nur mit fremder Hilfe (z.B. vom Knappen) wieder auf’s Pferd. Stand ihn niemand bei, wurde er „im Stich gelassen“, denn er bekam den Stich der Lanze bzw. des Schwertes seines Gegners ab.
Warum assoziiert unsere Generation dabei die Blechbüchsenarmee der Augsburger Puppenkiste?

38) Welche Legende existiert seit dem 6. Jahrhundert (Stichwort „Kornwunder“)?
Er verbreitete einen Mythos, über den sich heute noch alle Kinder freuen. Der „heilige Nikolaus“ war Bischof in der Stadt Myra. Auf seine Bitte luden die Matrosen für das hungernde Volk in Myra ein paar Säcke von dem Weizen ab, die ausschließlich für den Kaiser bestimmt waren, aber dennoch nicht weniger wurden.

39) Was entwickelte der Heidelberger Gynäkologe Ferdinand Adolf  KEHRER  Ende des 19. Jhdts
Den modernen Kaiserschnitt

Und auch dieser Kalauer, den Marcus zitierte, soll noch nicht nur über den Äther gehen, sondern auch schwarz auf weiß festgehalten werden:
Was steht auf dem Grab einer Putzfrau? Sie KEHRT nie wieder!

40) Was haben Emil Adolf von Behring Jacobus Henricus van 't Hoff und Jacobus Henricus van 't Hoff gemeinsam:
Ohne, dass weitere Namen verlesen wurden, antwortete Ben schon telefonisch, dass diese 1901 die ersten Nobelpreisträger in "ihrer Disziplin" waren.

41) Stichfrage um 11:55 Uhr für Ben und @LaLeLu: Die gebürtige Polin, die seit 1890 in Paris lebte, erhielt 2 mal den Nobelpreis (Physik/Chemie). Als Dreingabe gewann ihre Tochter später auch noch den Nobelpreis für Chemie. Ihr Forschungsgebiet war die Radioaktivität. Wer war sie?
Ben ganz klar „wer wohl, Marie Curie!!!“

Beide Titelaspiranten besitzen laut eigener Aussage „Schrotttelefone“, Ben war diesmal schneller.

Eine gute Gelegenheit für Marcus, das Motto der Sendung zu wiederholen „Das Leben ist hart aber ungerecht“, womit man diesen BLOG ganz oben bei der Gockel-Maschine findet.

Die Moderatoren haben offenbar Spaß am Wettstreit mit der wahren Ratekönigin und nutzen jede Chance, zu jubeln, wenn Ben mal „versagt“ hat.
Möglicherweise kennt Ben die amerikanische Geschichte (wie die Autorin) nur aus dem Film „Forrest Gump“. Aber zu UB40, dem Formular aus Großbritannien, konnte sie Details beitragen (Unemployment Benefit, Formular Nr. 40).

@LaLeLu gratulierte am Ende der Sendung telefonisch „ganz recht herzlich“ der BEN mit den Worten „telefonieren hin oder her - egal, es ist ja ein Spiel, mal gewinnt die eine, mal der andere“.

Völlig klar: Alle 13 Rätselteilnehmer sind Gewinner!

Hier die heutige Platzierung:
1) Ben: 35 Punkte
2) @LaLeLu: 34 Punkte
3) Frank/Sindlingen: 18 Punkte
4) @Mexican_Poncho: 12 Punkte
5) Dogan: 11 Punkte
5) Katrin: 11 Punkte
7) Niels-Björn: 10 Punkte
8) Armin/Viktoria: 9 Punkte
9) Margarethe: 8 Punkte
10) @Dagi: 5 Punkte
11) Matthias/Rate-Römer: 4 Punkte
12) @Koffi: 2 Punkte
12) Parlau: 2 Punkte

Kommentare:

Lalelu2007de hat gesagt…

zu Frage 6 möchte ich anmerken daß nur der erste Satz von mir gezwitschert wurde, der rest ist von mexican_poncho

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Stimmt genau! Und ich erinnere mich auch, muss es auf Tw nicht mal nachlesen!
Bin ganz beglückt, damit zu bemerken, dass der viele Text zuweilen doch gelesen wird :-)