Sonntag, 21. Juli 2013

Rätsel zum Thema "woher stammt dieser Begriff" am Samstag, 20. Juli 2013 mit Sven und Thomas

Ohne Dagi nur der eingeschränkte Sommerdienst:

Das wurde gefragt:
  • woher kommt der Begriff "abergläubisch"?
  • woher stammt die Redewendung "es auf etwas abgesehen haben"?
  • woher stammt der Begriff "das habe ich abgestaubt"?
  • woher stammt der Begriff "abkupfern"?
  • woher stammt der Begriff "durch Abwesenheit glänzen"?
  • woher stammt die Redewendung "Ich glaub' mich laust der Affe!"?
  • "Das ist ja allerhand!" woher stammt dieser Begriff?
  • woher stammt der Begriff "kurz angebunden sein"?
  • woher stammt der Begriff "jemandem etwas anhängen"?
  • woher stammt der Begriff "anhimmeln"?
  • woher stammt der Begriff "anschwärzen"?
  • woher stammt der Begriff "etwas aus dem Ärmel schütteln"?
  • woher stammt der Begriff "Da geht mir der Arsch auf Grundeis"?
  • woher stammt der Begriff "Asche auf mein Haupt!"?
  • woher stammt der Begriff "viel Aufhebens machen um etwas"?
  • woher stammt der Begriff "auseinanderklamüsern"?
  • woher stammt der Begriff "etwas ausgefressen haben"?
  • woher stammt der Begriff "Armleuchter"?
  • woher stammt der Begriff "mit dem Auto liegen bleiben"?
  • woher stammt der Begriff "Bammel vor etwas haben"?
  • woher stammt der Begriff "Bananenrepublik"?
  • woher stammt der Begriff "da steppt der Bär!"?
  • woher stammt der Begriff "in Bausch und Bogen ablehnen"?

Und so wurde gepunktet:
  1. @LaLeLu 28 Punkte
  2. Patrick 26 Punkte
  3. Ben 14 Punkte
  4. Thomas (FRA) 12 Punkte
  5. Katrin 9 Punkte
  6. @Thomas (MUC) 6 Punkte
  7. Thomas II (FRA) 3 Punkte
  8. @Kofi 2 Punkte
    Matthias 2 Punkte
  9. Ute 1 Punkt

Kommentare:

Dagmar Stenzel hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Dagmar Stenzel hat gesagt…

Boah, danke, Tomas! 10 Rätselfreunde und dabei waren 4 T(h)omasse! Bei diesen Fragen wüßte ich spontan nur 1 Antwort relativ sicher. Interessant allemal.