Samstag, 26. Oktober 2013

„Myth-Busters“ mit Tomas und 2 x Sven (Gewicht) am 26. Oktober 2013

Inga Luhning (mit Re-Jazz) - Keep On Moving

1) Ist eine Brille ein Zeichen für Intelligenz?
Antwort: Ja
Es wurde statistisch nachgewiesen, dass Kurzsichtige intelligenter sind. Die Gründe dafür sind nicht untermauert. Schnell entwickelte sich um diesen Fakt eine komplette Geschichte, was man an den verschiedenen Hörererzählungen nachvollziehen konnte.

2) Verliert man jeden Tag eine größere Zahl Hirnzellen, die nicht regeneriert werden?
Antwort: Ja
Jeden Tag gehen im Schnitt 85000 Gehirnzellen verloren, die nicht wieder gebildet werden. Bei Alkoholmissbrauch sind es leicht mehr.

3) Erhöhen leichte Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen?
Antwort: Nein
Es kann wissenschaftlich nicht nachgewiesen werden, dass die Schläge die Aufmerksamkeit erhöhen. Mehrere und härtere Schläge können aber zu Beeinträchtigungen führen. Man kann Intelligenz also nicht einprügeln.

4) Haben Albinos rote Augen?
Antwort: Nein
Albinismus hellt die Augenfarbe auf. Mäuse- und Ratten sind fast immer rotäugig. Bei Menschen kann es zu hellblauen, fast rosa Augen kommen, weil die Iris gewissermaßen transparent und mit entsprechendem Licht durchleuchtbar wird.

5) Werden innerhalb von 7 Jahren die menschlichen Körperzellen "runderneuert"?
Antwort: Nein
Körperzellen erneuern sich größtenteils. Weiße Blutkörperchen leben nur ein paar Stunden, Hautzellen mehrere Wochen, die Zellen der Knochen 25 Jahre. Gehirnzellen und weibliche Eizellen erneuern sich nie. Auch Haarfollikel bilden sich nicht mehr nach.

Banco De Gaia - Lai Lah (Eat Static Kitchen Sink Remix)

6) Bekommen Fußballspieler leichter O-Beine?
Antwort: Ja
Es gibt keine wissenschaftliche Untersuchung hierzu, man sieht dennoch einen Zusammenhang, der in der einseitigen Belastung liegt. O-Beine können tatsächlich im Laufe des Lebens entstehen, z.B. durch Vitaminmangel (Seeleute), Hüftprobleme und einseitige Belastung der Knie, die beim Fußballspiel leicht entsteht. Zum Beispiel erfolgt die Ballannahme mit nach außen gedrehten Knien. Auch Drehbewegungen müssen aufgrund der Stollenschuhe über das Kniegelenk ausgeführt werden. Dabei wird der innere Meniskus so stark belastet, dass in der Folge Abnutzungserscheinungen entstehen, die zu O-Beinen führen.
@LaLeLu erklärte „Das Fußballtraining stärkt primär die Innenmuskulatur der Beine und zieht die Beine krumm.“
Joe hielt die Behauptung für Quatsch und meinte, dass die einzige Gemeinsamkeit von Fußballern und Seeleuten die Tatoos seien.

Halbzeitpause mit einem Remix zu “Lay Your Hands on me”  von Icehouse

7) Gibt es den Effekt der "schweren Knochen"?
Antwort: Ja
Wobei es eine diffuse Frage ist. Schwer bedeutet Knochendichte, also die Masse pro Volumeneinheit. Wenn man z.B. Lauftraining macht, führt die Belastung anfangs dazu, dass alles stärker/schwerer wird.
Die Knochen werden nicht schwerer, wenn das Gewicht steigt.
Katrin war das klar, weil sie mal einen kleinen Jungen die Treppe hinunter trug und sich über dessen heftiges Gewicht wunderte.
@Bondaluh erklärte: „Also, meine Superduperwaage zeigt das Gewicht meiner Knochen an, also muss es da wohl Unterschiede geben. Wenn meine Waage nicht lügt, macht bei mir die Knochenmasse 16% des Körpergewichts aus. Seltsam, das.“

8) Ist Muskelkater eine Übersäuerung der Muskeln durch Milchsäure?
Antwort: Nein
Bei Überanstrengungen bilden sich feine Faserrisse in den Muskeln, sozusagen Mikroverletzungen samt Entzündung und Schmerz. Es ist auch nicht förderlich, den Muskelkater durch umgehendes weiteres Training zu bekämpfen.

9) Hat der Mensch einen natürlichen Linksdrall?
Antwort: Ja
Die meisten Menschen treten auch rechts stärker auf und schreiben mit der rechten Hand. Liegt vielleicht an der Dominanz der einen Gehirnhälfte. Man kann seinen Drall selbst testen, indem man sich die Augen verbindet und versucht, eine gerade Wegstrecke zu gehen.
Drehtüren drehen sich gegen den Uhrzeigersinn, in den Supermärkten ist der Eingang rechts und die Waren eher auf der linken Seite.
@bondaluh: „Für ALDI kenne ich eine Übersicht über links- und rechtsdrehende Filialen: http://www.aldibaran.de/?page_id=37




10) Ist die Fähigkeit zum Zunge-Aufrollen in Längsrichtung genetisch angelegt?
Antwort: Ja
Biologielehrer erklären damit gern die menschliche Vererbungslehre mit dem Argument „Fähigkeit des Rollens (dominant) und die Unfähigkeit (rezessiv)“. Aber schon 1952 hat eine Zwillingsstudie das als Mythos entlarvt. Bei über 20 % der eineiigen Zwillinge konnte nur einer die Zunge rollen. Hat sich offenbar nicht bis zu den Biologielehrern herumgesprochen.
Tomas glaubte die Behauptung, weil die Familie seiner Frau das kann und er nicht.
Patrick berichtete, dass diese Fähigkeit für das Anbringen eines Stabs in der Zunge Voraussetzung ist.

11) Reden Bauchredner mit dem Bauch?
Antwort: Nein
Dies ist nur eine Illusion. Bauchredner vermeiden lediglich die Lippenbewegungen.
Die Töne werden wie üblich im Kehlkopf gebildet, die Artikulation erfolgt nicht über die Lippen, die starr bleiben müssen, sondern hinten im Gaumen. Dazu muss u.a. die Zunge weit nach hinten geschoben werden und die seitlichen Gaumenbögen zusammengepresst werden. Die entstehenden Töne sind etwas dumpfer, daher dachte man früher, die Töne kämen aus dem Bauch.
Niels-Björn bestätigte das mit der Anmerkung „Bauchredner haben ein auffällig kräftiges Lächeln, damit sie nicht aus Versehen die Lippen bewegen“.

12) Man kann sich nicht selbst kitzeln?
Antwort: Ja
Es werden völlig unterschiedliche Gehirnregionen aktiviert, wenn wir uns selbst kitzeln. Deshalb kann man auch nicht lernen, sich selbst zu kitzeln oder lernen, das Kitzeln von anderen gelassen zu ertragen.

Punktenotation der 15 aktiven Teilnehmer vom 26.10.2013:

1) @lalelu2007de: 16 Punkte
2) Katrin: 15 Punkte
3) Patrick: 15 Punkte
4) Ben: 13 Punkte
5) Matthias/HG: 11 Punkte
6) Dagi. 9 Punkte
6) Niels-Björn: 9 Punkte
8) @Bondaluh: 8 Punkte
9) @Koffi69 (aus der Titus-Therme): 6 Punkte
10) @TomCoIIins: 5 Punkte
11) Helmut (Pultproblemlösungsversuchspunkte):  2 Punkte
11) @jensmaurer: 2 Punkte
12) Joe: 2 Punkte
12) Marcel: 2 Punkte
12) Niels: 2 Punkte


Keine Kommentare: