Samstag, 8. März 2014

Rätsel zu Frankfurt mit Marcus und Tomas am Weltfrauentag 08.03.2014


Wenn man Adleraugen hat kann man vielleicht sogar die Goldwolken im Schauspielhaus erkennen


  1. Unter welchem Namen kennt man ein Palais in der Innenstadt?
    Palais zu Thurn und Taxis
  2. Für welche Frankfurter Spezialität benötigt man eine Frucht, die roh nicht essbar ist?
    Der Saft der unreifen Früchte des Speierlings (Wildobstbaum aus der Familie der Rosengewächse) wird in geringen Mengen dem Frankfurter Apfelwein zugefügt.
  3. In welcher Kirche hat man nach 200 Jahren entdeckt, dass die Figuren, die den Gekreuzigten umgeben, stehen und nicht knien?
    In der romanischen Kirche St. Leonhard in der Alten Mainzer Gasse
  4. Wo findet man den lauschenden Journalisten, der seit 1900 nichts anderes tut?
    Es handelt sich um eine Halbfigur am Haus Alten Limpurg am Römer
  5. Wer lebte von 1956 bis zu seinem Tod 1999 in Frankfurt, wollte hier aber nicht begraben sein?
    Ignatz Bubis. Aus Furcht vor neonazistischen Anschlägen wurde er auf eigenen Wunsch in Tel Aviv beigesetzt.
  6. Wie heißt das literarisch unverdorbene Naturkind, das den Aufenthalt in Frankfurt als
    Zwangsjacke empfindet?
    Heidi, das Waisenmädchen, das wieder zum Almöhi [Anm. d. Red.: Das stammt vom Wort Oheim ab, nicht von der Einöde] zurückkehrte
  7. Was ist ungewöhnlich an der Figur der Justitia, die den Brunnen am Römer ziert?
    Ihre Augen sind nicht verbunden.
  8. Welcher Rheinländer studierte Jura in Frankfurt, war nach dem ersten Weltkrieg Mitglied des revolutionären Studentenrats und später Autor?
    Carl Zuckmayer
  9. Welches ist das älteste Bauwerk auf Frankfurter Stadtgebiet?
    Die Justinuskirche in Höchst. Die dreischiffige Basilika stammt aus der Zeit um 830, der spätgotische Hochchor entstand ab 1441.
  10. Was ist das Philanthropin?
    Eine der Schulen der ehemaligen israelitischen Gemeinde im Nordend. Es bestand von 1804 bis zur Schließung durch die Nationalsozialisten 1942. Mit bis zu 1000 Schülern war es die größte und am längsten bestehende jüdische Schule in Deutschland. Auch heute noch ist es eine jüdische Schule.
  11. Der Innenraum welches Frankfurter Bauwerks erinnert an die Hagia Sophia?
    Als einzige von ehemals vier großen Synagogen überstand sie schwer beschädigt die Novemberpogrome 1938 und die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges. Bis zum Untergang des jüdischen Lebens in Frankfurt in der Zeit des Nationalsozialismus diente sie dem liberalen Reformflügel als Gotteshaus. 1950 wurde sie nach provisorischer Renovierung wiedereingeweiht, 1989 bis 1994 originalgetreu restauriert.
  12. Wer wurde in Danzig geboren, lebte als Philosoph und Menschenfeind 30 Jahre in Frankfurt und vollendete hier sein Hauptwerk?
    Arthur Schopenhauer
  13. Wo stieg schon im Kaiserreich die mondäne Welt ab und auch heute noch, wenn man es sich leisten kann?
    Im Frankfurter Hof
  14. Wer machte sich nicht viel aus Frankfurt, erlebte aber hier die Uraufführung seines Stücks mit dem Satz "Die Limonade ist matt wie deine Seele!"
    Friedrich Schiller erlebte „Kabale und Liebe“ hier, danach besuchte er die Stadt nie wieder.
  15. Unter welchem Namen kennt man den berühmtesten Philosoph und Schriftsteller der Aufklärung, der in Frankfurt verhaftet wurde?
    Voltaire, der eigentlich François-Marie Arouet heißt, am 12. Juni 1718  ohne irgendeinen Vornamen den Namen Voltaire annahm.
  16. Was wurde liebevoll die „Knochemiehl“ genannt?
    Die erste elektrische Straßenbahn, in der man bei der Fahrt wegen schlechter Federung, schmaler Spur und bereiften Holzrädern bei 18 kmh ganz kräftig durchgeschüttelt wurde.
  17. Wer bezog 1951 das Gebäude des geplanten Bundestag-Plenarsaals?
    Der Hessische Rundfunk (Goldhalle an der Betramswiese)
  18. Wer forderte "Kultur für alle" und bekam den höchsten Kulturetat einer europäischen Kommune?
    Hilmar Hoffmann (1970 bis 1990 in Frankfurt, er entwickelt zusammen mit Walter Wallmann das Museumsufer am Schaumainkai)
  19. Wer ist der „Papst des Quartetts“?
    Marcel Reich-Ranicki, Literaturpapst und Gastgeber des literarischen Quartetts [Anm. d. Redaktion: Auch wenn die Redaktion selbst schon einmal das Oberhaupt der katholischen Kirchen mit "haddem B" geschrieben hatte, leitet sich der Name vom lateinischen Papa ab und nicht vom Hersteller der PC-Lüfter]
  20. Wer erfand die Frankfurter Küche?
    Die Architektin Margarete Schütte-Lihotzky. Mit ihrer Küche sollten die Arbeitsabläufe auf kleinsten Raum rationalisiert werden.
  21. Welches Gebäude war bis 1915 der größte seiner Art in Europa?
    Der Hauptbahnhof
  22. Welches Unternehmen wurde 1950 gegründet und hat seine eigene Kultur hervorgebracht?
    Der Suhrkamp-Verlag
  23. Wo findet man spätmittelalterliche Fresken, ergänzt durch nagelneue im nachempfundenen Stil?
    Im Karmeliterkloster
  24. Welches Gebäude im florentinischen Viertel am Main ist weithin sichtbar?
    Main-Plaza (im Volksmund „der hohle Zahn“
  25. Welche Kirche wurde durch ein Ereignis berühmt, das gar nichts kirchliches an sich hatte?
    Die Paulskirche, in der 1848 bis 1849 die Delegierten der Frankfurter Nationalversammlung tagten, der ersten frei gewählten Volksvertretung der deutschen Länder.
  26. Welche Frankfurterin ist die erfolgreichste Vertreterin ihrer Sportart (2x Weltmeister 1x Vizeweltmeister, 4x Europameister).
    Weltfußballerin Birgit Prinz
  27. In welchem Film des deutschen Autorenkinos geriet die Heldin in Frankfurt ins Gefängnis?
    Alexandra Karen Kluge [Anm. d. Red.: im Film "Abschied von gestern"]
  28. Die Tochter des berühmten Kupferstechers, ihr Vater wurde mit Städteansichten berühmt. Sie reiste bis nach Surinam und begeisterte mit farbigen Kupferstichen von Pflanzen und Insekten?
    Marie Merian
  29. Wer kam aus Schwaben nach Frankfurt, fand dort seine Diotima und wurde kreuzunglücklich?
    Friedrich Hölderin
  30. Welches Frangfodder Määdsche saß zu Frau Ajas Füßen, las den Mächtigen die Leviten und war auf dem letzten 5-DM Schein abgebildet?
    Bettina von Arnim (Schwester von Clemens Brentano) setzte sich für die Idee der Frauen und die Emanzipation ein
  31. In welchem Gebäude befindet sich das jüdische Museum?
    Im Rothschild-Palais
  32. Welche verblüffende Skulptur vor dem Westend Tower schufen Claes Oldenbourg und Coosje van Bruggen?
    Auf dem Platz vor der DZ-Zentrale fasziniert deren fast 12 Meter hohe Popart-Skulptur „Inverted Collar and Tie“
  33. Wie heißt ein kleines barockes Wasserschloss außerhalb der ursprünglichen Stadtbefestigung?
    Holzhausenschlößchen
  34. Mit wen betrachtete Johann Wolfgang von Goethe 1814 die Freudenfeuer zur Erinnerung a.d. Völkerschlacht von 1814?
    Marianne von Willemer
  35. Wer ließ eines der ersten Frankfurter Hochhäuser ein 31m hohes Gebäude bauen und arbeitet noch heute darin?
    Das Haus des Deutschen Gewerkschaftsbunds
  36. Wo wandelt der Besucher vor der Vorstellung und mittendrin unter Goldwolken?
    Im Schauspielhaus am Theaterplatz (der heute Willi-Brandt-Platz heißt)
  37. Welcher gewichtige OB schwang 1946 beim Schuttabräumen vor dem Römer selbst die Schaufel?
    Walter Kolb setzte sich engagiert für den Wiederaufbau der Stadt ein
  38. Wo kann man asiatische Gartenkunst bestaunen?
    Im Bethmannpark (chinesischer Garten des himmlischen Friedens) sowie im koreanischen Garten im Grüneburgpark
  39. Wie heißen die berühmten Frankfurter Jazz-Brüder?
    Emil und Albert Mangelsdorff
  40. Welche Brücke führt direkt auf das Städel-Museum zu?
    Den Holbeinsteg. Radio X-Hörer kennen ihn gut, denn beim MUF an jedem letzten August-Wochenende ist rechts daneben die Radio-X-Bühne
  41. Wie heißt die Vereinigung von Musikern, die sich der Interpretation der neuen Musik verschrieben hat?
    Ensemble Modern, spielte u.a. Hans Eisler und Frank Zappa.
  42. Wo in Frankfurt gibt es ein Gebäude mit einem großen Loch in der Fassade, das auch noch beabsichtigt ist?
    In Einkaufszentrum „MyZeil“ auf der Zeil
  43. Auf welchem Frankfurter Berg wird Wein angebaut?
    Auf dem Südhang des 180m hohen Lohrbergs, bewirtschaftet vom Weingut der Stadt Frankfurt. Von den dort geernteten Rieslingtrauben werden pro Jahr ca. 10.000 Flaschen „Lohrberger Hang“ abgefüllt.
Punktenotation der 14 aktiven Teilnehmer am 08.03.2014
  1. Katrin: 27
  2. Ben: 25
  3. @LaLeLu: 22
  4. Joe: 13
  5. Dagi: 10
  6. Niels-Björn: 9
  7. Armin: 7
  8. Margarethe: 6
  9. @Koffi69: 2
    Marcel: 2
  10. @bondaluh: 1
    @JensMaurer: 1
    @st3fun: 1
  11. +@TomCollins: 0

Kommentare:

Lalelu2007de hat gesagt…

Liebe Ben,
selbstverfreilich beanspruche ich nicht den 2. Platz. Denn hast du dir redlich verdient.
LG lalelu2007de

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Habe Ben gerade am Telefon. Sie sagt: "selbstverständlich und danke, denn heute ist Weltfrauentag".