Mittwoch, 12. November 2014

ab33t "Drogen"@12. November 2014 mit Stefan

http://open.spotify.com/user/alfabeet/playlist/3T2uPwJEt79D7C3NqDuGKgMusik wie ein Rausch:
  • We Are All On Drugs - Weezer
  • Drugs Are Good - NOFX
  • Psychocandy - The Jesus And Mary Chain
  • The Moving Finger - Dorothy Ashby
  • In-A-Gadda-Da-Vida (Single Version) - Iron Butterfly
  • Drugs - Talking Heads
  • Who Needs The Peace Corps - Frank Zappa
  • Purple Haze - Jimi Hendrix
  • Paintbox - Pink Floyd
  • She's A Rainbow - The Rolling Stones
  • White Rabbit - Jefferson Airplane
  • The Needle And The Damage Done - Neil Young
  • Sex & Drugs & Rock & Roll - Ian Dury
  • Haschisch Kakalake - Crème De La Crème
  • Golden Brown - The Stranglers
  • Nimm Doch Einen Joint, Mein Freund - Witthüser & Westrupp
  • Brainticket Part I [...] - Brainticket
  • Jynweythek - Aphex Twin
Michael verdanken wir fürs Erkennen von "Iron Butterfly" und "Crème De La Crème" das nächstwöchige Thema "Verhörer und Missverständnisse" sowie den Wunsch "Judy in Disguise (With Glasses)" von John Fred and his Playboy Band.
Dagi wünscht sich "Rette mich" von Nena für HendriX und hat (wie ich nach der Sendung meinem Mobiltelefon entnehmen musste) auch Neil Young erkannt.
Rainer erkannte Grace Slick und die Stranglers (naja - fast; ich war halt ebbes unachtsam ob der späten Stunde) und bekommt dafür "Don´t let me be misunderstood" und "... I never promised you a rosegarden" (oder wie das heißt).
Eine unbekannte Stimme aus dem verrauschten OFF erkannte die Talking Heads und wünschte sich irgendwas mit "Blue". Vielleicht bekommt der Mitschnittforensiker zu diesem Wunsch noch ein bischen mehr raus, aber ich muss mit meinen analogen Bordmitteln ("Ohr") jetzt erstmal  passen.

Wir sehen und hören uns dann hoffentlich am nächsten Samstag den 15. November 2014 beim Tag der Offenen Tür

Bis dahin: Bleibt fröhlich!

Und zwar bitte ohne Drogen. Denn (und das ist jetzt echt kein Scherz, weil das Leben diktiert immer noch die besten Geschichten): Auf dem Heimweg eben geriet ich in der Babenhäuser Straße in eine Polizeikontrolle und wurde angehalten. Man leuchtete in den Fahrerraum und fragte "Haben Sie heute Abend Drogen genommen?" worauf ich (mir ein ziemlich breites Grinsen nicht verkneifend und wahrheitsgemäß) mit "ja, ein JEVERfun und ein Fishermans Friend" antwortete. Daraufhin ließ man mich ohne Aussteigen und Kontrolle der Papiere weiterfahren. Ich muss OFfensichtlich (zumindest im direkten Vergleich zu jenen langmutigen Galgenvögeln, die gerade am Seitenstreifen gefilzt wurden) einen extrem biederen Eindruck gemacht haben. Kann ja aber auch mal anders ausgehen.

PS: Der Wunsch vom letzten Mal mit "Kiffer" und "Rumpelstilz": Ich nehme an, Michael meinte gleichnamigen Song von Polo Hofer. Bin ich aber zu spät drauf gekommen. Sorry dafür.

Kommentare:

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Der Forensiker verkündet:
Hausmeister-Kollege Marcus sendete bereits vom Kometen Tschuni.
Die dynamischen magnetischen Feldänderungen wurden von Darmstadts Wissenschaftlern in akustische Signale umgesetzt:
Song "Blue Jay Way" von den Beatles, "weil es einen ganz netten Verhörer gibt":
Misheard Lyrics: There's a fog on Penny Lane.
Original Lyrics: There's a fog upon L.A.

Michael / bondaluh hat gesagt…

Danke für die schöne Sendung! Was den Polo betrifft, da habe ich wohl in der Tat nicht mehr ganz im Kopf gehabt, mit welcher Kombo (Rumpelstilz, Schmetterband, oder eben solo) er gerade unterwegs war - mea culpa! Wäre aber doch mal ein schönes Thema für eine der nächsten Sendungen: Musik aus der Schweiz ...

http://www.migrosmagazin.ch/menschen/portraet/artikel/ein-joint-in-ehren

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Das Thema Schweiz könnten wir ja mal vollumfänglich in einer Rätsel-Sendung behandeln. Sehr gute Idee!