Samstag, 5. August 2017

Wunsch-Rätsel-Thema "Wetter" mit Dagi und Marcus am 05.08.2017



Anmoderation mit Sub7even mit Sänger Daniel Wirtz - Weatherman (2000)

Matthias aus Bad Homburg wünschte sich als Gewinner der Rätsel-Wunsch-Thema "Diven“ am 22.04.2017 als nächstes Rätsel-Thema „Wetter“, dem wir heute nachkamen.
Wir haben mit diesem überaus lehrreichen Thema zwar den „Negativ-Rekord“ an aktiven Mitspielern erreicht, dafür heiße Diskussionen und persönliche Empfindungen erfahren.

Quellenangaben:
Diese „Diplomarbeit“ wurde erstellt mithilfe der Bücher
“Wie wird das Wetter” von Jörg Kachelmann und Siegfried Schöpfer (Mai 2010)
“Wetter macht Liebe” von Axal Bojanowski (2017)
sowie mit interessanten Fragen aus Rätseln mit Hausmeistern (Radio X Frankfurt) sowie „Wer weiß denn sowas" (ARD)

Stoppok - Wetterprophet (1993)

Wetterstation im Hause Dagi
1) Wer hat eine Wetterapp und wenn ja, welche?
Dagi findet: RegenRadar ist gut, für 2 Stunden, aber nicht an der Küste.
Ulli/Sulzbach nutzt die ähnliche „Niederschlags-Radar“
YoWindow ist mit Sicherheit die schönste
Thorsten Dittmann‏ @lalelu2007de: "nee, ich gucke immer die app und im browser wetter.de und http://wetter.com  und nehme das was mir zusagt"


Marteria, Yasha Miss Platnum - Lila Wolken (2012)

2) Wo befindet sich ein Themenpfad zum Wetter in einem Park ganz in unserer Nähe?

Der Wetterpark in Offenbach (Buchhügelallee 400) ist 2005 auf dem Gelände der ehemaligen Anzuchtgärtnerei entstanden. Offene Landschaft und viele außergewöhnliche Bäume prägen seine Kulisse. Der Themenpfad im Parkgelände verbindet mittlerweile 14 Exponate von der vollautomatischen Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bis hin zum 13 Meter hohen Sicht-Turm mit Blick auf Offenbach und Taunus.

Erdmöbel - der blaue Himmel (2003)

3) Woran erkennt auch der Laie am besten das Wetter?
Durch den Blick zum Himmel

Herbert Grönemeyer- Ein Stück vom Himmel (2007)

4) Welcher Stern bestimmt unser Wetter?
Die Sonne, ein durchschnittlich großen Stern im äußeren Drittel der Milchstraße. Nicht geheimnisvolle, unkontrollierbare Prozesse machen das Wetter, sondern ganz offenkundig die Sonne.

5) Von was auf der Erde ist Erwärmung abhängig?
Der Bodenart.
Ein Wald, ein See oder nasse Wiese verschlucken von der Sonneneinstrahlung mehr als ein felsiger oder sandiger Erdboden, der nur oberflächlich sehr schnell warm wird.

Florence + The Machine - Dog Days Are Over (2009)

6) Was sind die Hundstage?
Die Tage vom 23.07. bis 23.08., an den man erstmals wieder in der Frühe den Aufgang des Sirius im Sternbild des großen Hundes beobachten kann.

Obwohl der Sonnenhöchststand bereits zum kalendarischen Sommeranfang am 21. Juni erreicht wird, tritt die wärmste Zeit des Jahres erst Wochen nach dem Sonnenhöchststand auf. Diese zeitliche Verschiebung hängt mit der Trägheit hinsichtlich der Aufheizung der Erdoberfläche zusammen. So gibt es die höchsten Temperaturen meist im Zeitraum der Hundstage.

Eine Bauernregel besagt: Hundstage heiß, Winter lange weiß!

Die Chronistin empfiehlt den österreichischen Film „Hundstage“ aus dem Jahr 2001.


Der allen Hörern bekannte Kugelblitz aus Tim & Struppi (die 7 Kristallkugeln 1948)
7) Welche Wetterregel stimmt?
Aus „Wer weiß denn sowas“ vom 31.07.2017

a)    Smog gibt es nur im Sommer
b)    Hagelschauer kommen meist nachmittags
c)    Kugelblitze entstehen über dem Meer

Antwort b) ist richtig. Wärme steigt (eben meist erst richtig am Mittag) auf, kühlt oben ab, wo sie kondensiert, Eiskristalle wachsen. 

Jon Larsen - MICROMETEORITES - 62 Space rocks

8) Was entscheidet im Kosmos neben den Sternen über das Wetter auf der Erde?
Die Änderungen der Planetenbahnen entscheiden z.B, darüber, wann Eiszeiten aufziehen.
Die Dachrinnenexpeditionen des dänischen Jazzmusikers Jon Larsen halfen, solche Veränderungen zu rekonstruieren. Auf seinen Tourneen kletterte er auf Dächer, um Proben zu entnehmen, weil er überzeugt war, in den Regenrinnen Meteoritenstaub zu entnehmen. Er legte den Dachdreck unter einen Magneten, weil die meisten Meteoriten magnetisch sind. Dabei hat er unter dem Mikroskop mehr als 500 Meteoritentrümmer entdeckt, die erst in letzter Zeit auf die Erde gerieselt sein müssen, nämlich nach der letzten Dachrinnenreinigung. Wissenschaftler finden Meteoritenreste gewöhnlich in Gletschern oder im Meeresboden, wo sie meist bereits seit Jahrmillionen liegen.


The Waterboys - The Whole Of The Moon (1985)

9) Hat der Mond Auswirkungen auf das Wetter?
Nein, nein, nein…. Schreit Jörg Kachelman
Dass eine Nacht klar ist, fällt nur bei Vollmond besonders auf. In Großstädten mit ihrer Luftverschmutzung ist heute ohnehin der Mond die fast einzige Orientierung am Himmel.
Der Mond illustriert nur auffälliger als kleine Sterne die Voraussetzung für eine kalte Nacht, nämlich einen klaren Himmel.

Abgesehen davon, dass Ebbe und Flut auf unseren Barometern kaum messbar sind (Luft ist viel leichter als Wasser und unterliegt deshalb viel weniger der Mondanziehung)….. wenn bei uns vor dem Fenster Vollmond ist, dann ist gleichzeitig am Nordpol, Südpol, in Afrika, Australien, Amerika und Asien Vollmond…. und das Wetter ändert sich nun wirklich nicht überall gleichzeitig.
Also vergesst das mit dem Mond und dem Wetter und erzählt’s auch Euren Nachbarn!!


Deep Purple – Stormbringer (1974)


Wolken am UBS-Haus-Opernplatz am 26.06.2017
10) Ist der Mondhof ein Schlechtwettervorbote?
Ja. Ein Hof um den Mond gilt als Schlechtwetterzeichen, was aber nichts mit dem Mond, dafür aufgrund seiner Helligkeit und damit den sichtbaren Schleierwolken zu tun hat. In diesem Fall ist der Mond einfach eine nächtliche Leuchtquelle, die das Vorhandensein von Schleierwolken deutlich macht, die das Mondlicht streuen und dann diesen Lichthof rund um den Mond erzeugen.


Sechs Minuten PAUSENMUSIK um 11 Uhr mit den Double Dylans und “Scheiß Regen” (2007)
… während Dagi 5 übrig gebliebe LPs vom Hofflohmarkt fand und mit Stolz an sich nahm

11) Wie lässt sich der Föhn am besten beschreiben?
Es handelt sich um einen warmen Fallwind auf der Leeseite (die dem Wind abgewandte Seite) eines Gebirges. Dieser warme Wind kann sich vor allem im Hochwinter nicht gegen die im Alpenvorland lagernde schwere Kaltluftschicht durchsetzen und gleitet diese auf.

Da die Luftmassen der echten Föhnlagen warm sind und in ihren Hebungsvorgängen bis 8 Kilometer reichen können, wird nach ein- bis zweitägiger Föhnlage so viel Eisgewölke in diesen Höhen über die Berge transportiert, dass auch im Vorland, das heißt also im Norden der Alpen, Eintrübung und Niederschlag folgen. Der Föhn ist somit stets ein Vorbote für Regenwetter.


Rolling Stones – Winter (1973)

12) Welche Wetterwirkungen beeinflussen nachweislich unser Befinden?
Mindestens diese:
a) Der „thermische Komplex“ wirkt sich auf den Körper aus: Temperatur, Feuchtigkeit und Wind sorgen für Hitze- oder Kältestress. Im Extremfall können Herzinfarkte, Rheumaanfälle oder Unterkühlungen die Folge sein.
b) Pollen bewirken allergische Reaktionen
c) Übermäßig viel UV-Strahlung schädigt Hautzellen
d) Ozon kann Atemwegserkrankungen auslösen


13) In den Medien welcher Länder wird das Bio-Wetter veröffentlicht?
Deutschland, Schweiz, Österreich
Außerhalb dieser Länder, wo Pharmaunternehmen davon profitieren könnten, wird dem Leser/Hörer nicht eine Krankheit oder ein Unwohlsein aufgeschwatzt (Rheumatische Beschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten, wenn’s dicker kommt Narbenschmerzen, Koliken etc.)
Die sinnvolle Forschung in Sachen Wetter und Gesundheit steckt nämlich noch in den Kinderschuhen, auch wenn wir meinen, bei Wind eher mal Kopfschmerzen zu haben.
Die hierzulande sehr ernst genommene Föhn-Problematik  liegt vermutlich eher im wirtschaftsbiologischen Bereich des Vorabends ;-)
Zusammenfassung: Wenn es Euch gut geht oder nicht, liegt das meistens nicht am Wetter. Und wenn doch, wissen wir noch nicht, warum.


Ina Müller & Sido (Paul Hartmut Würdig) - Der Himmel soll warten (02.12.2010)

14) Gibt es eine Wasser-Wetterscheide, z.B. „südlich des Mains/südlich der Donau“?
Meine Eltern erklärten mir als Kind, dass das Gewitter am Main stehen bleibt und es im Gegensatz zur Altstadt in Sachsenhausen nicht regnet. In 29 Jahren an der Maingrenze wohnend hat sich dieser Leitsatz nicht verifiziert, auch wenn ich gelegentlich im Trockenen stand, wenn sich 5 m weiter eine Wolke abregnete.

Reben und Schönwetter-Wolken beim Hochheimer Weinfest (hinten der Rhein) am 08.07.2017

Richtige Antwort lautet "NEIN", Gründe:
Lächerlich… sich vorzustellen, dass eine riesige Gewitterwolke mit der Kraft von Atombomben in rund 3 km Höhe ein „Bächlein“ erfasst. Ein großes Gewitter ändert seine Zugbahn nicht wegen Rhein und Elbe, nicht einmal wegen Amazonas und Nil.
Mehr Einfluss haben topographische Gegebenheiten wie kleine Hügel- und Bergzüge und erst recht Mittelgebirge. Der 1 km aus dem Rheintal aufragende Nordschwarzwald verdreifacht die Regenmenge innerhalb weniger Kilometer. Millionenstädte helfen mit ihrer Eigenheizleistung sommerlichen Gewittern auf die Sprünge.

15) Ist der 100jährige Kalender ein guter Indikator?
Nein. Er macht sich gut an der Wand einer Bauernstube. Aber nur als Wandschmuck.
Im 17ten Jahrhundert wurde in einem fränkischen Kloster das Wetter beobachtet und aufgeschrieben. Dann starb der wetterinteressierte Geistliche, ein Abt namens Mauritius Knauer.
Später fand ein Geschäftemacher die Aufzeichnungen und hatte die Idee: 7, eine heilige Zahl, da müsse doch was zu machen sein. Um das ganze wissenschaftlich zu verbrämen, versuchte er, jedem Jahr eine Zuordnung zu geben und hoffte, dass es 7 Planeten gäbe, die ein Jahr bestimmen würden. Damals kannte man allerdings erst 5, also noch Sonne und Mond dazu, fertig war der 7jährige Kalender. Ihn 100jährig zu taufen war schlichtweg ein guter Marketing-Gag.
Dass er 7jährig ist, erlebt man, wenn man ihn 8 Jahre hintereinander kauft. Im 8ten Jahr ist der komplett identische Text zu lesen wie in demjenigen Kalender, den man im ersten Anschaffungsjahr erstanden hat.


Dead Weather - The Difference Between Us (2010)

16) Für wie viele Tage kann ein Langfrist-Wetterbericht seriös sein?
Journalisten wollen immer lange vorher wissen, wie an Ostern, Weihnachten in den Sommerferien unser Wetter wird.
Nach 5 bis 7 Tagen, als Trend 10 Tage ist Ende der Fahnenstange.
Manche Wetterdienste haben Orkane wie „Lothar“ (26.12.1999 mit Böen von 272 km/h auf dem Hohentwiel bei Singen)  oder „Anna“ (26.02.2002 mit über 180 kmh in Norddeutschland) noch nicht einmal 12 Stunden vor Eintreffen korrekt vorhergesagt.
Conclusion Kachelmann: Wir müssen noch zig Jahre warten, bis wir zig Tage Wetter vorhersagen können.

Andreas Bourani - Eisberg (BSC-29.09.2011)

17) Stimmen Bauernregeln oft später als man denkt?
Ja. Manche Regeln haben die gregorianische Kalenderreform 1582 nicht mit vollzogen, finden in Wahrheit also 10 Tage später statt.
Zieht man die Kalenderreform in Betracht, so hat die Regel in der Mitte und besonders im Süden Deutschlands achtbare Erfolge:  z.B. der Siebenschläfer (27.06.) bedeutet, dass wie die erste Juliwoche vorherrschend auch der Rest des Monats wird. An der Küste funktioniert hingegen diese Regel nicht.


18) Kann man vom Verhalten der Tiere einen Wetterumschwung ableiten?
Ja, sie reagieren aber nur aus verpflegungstechnischen Gründen auf das Wetter und sagen es nicht voraus. Unsere eigene Beobachtung der Wolkenbilder sagt uns dasselbe und vermutlich zuverlässiger
Wenn wir schönes Wetter haben mit nur geringen Winden, sind Mücken und Fliegen in großer Zahl in der Luft. Vor einem Wetterumschlag ziehen sie sich in den Schutz von Wohnungen und Ställen zurück, weil die Zunahme des Windes und der Luftfeuchtigkeit ihren feinen Flugwerkzeugen unsympathisch ist.
Es bleibt schönes Wetter, wenn die Schwalben hoch fliegen. Beim Wetterumschwung sind sie genötigt, tief zwischen windgeschützten Häusern zu fliegen, weil sich dann dort auch vor dem Regen in der relativ noch trockenen Luft die Insekten aufhalten.
Ein Gewitter entsteht, wenn es warm und feucht ist, wir dies also als schwül empfinden. Wir werden an solchen Tagen schnell in Schweiß geraten, weil die Luft nicht trocken genug ist, um das verdunstete Wasser aufzunehmen. Diesen Verdunstungsvorgang wittern Bremsen besser als in trockener, kühler Luft. Wenn die Bremsen stechen, und es kommt ein Gewitter, haben eigentlich nicht die Bremsen, sondern wir durch unser Schwitzen das Gewitter vorhergesagt.


Summer Breeze - Seals & Croft (1972)

19) Warum gibt es so viele falsche Vorhersagen?
Zum einen lässt sich die Atmosphärenphysik in ihrer ganzen Breite nicht in ein paar vereinfachende Formeln pressen, die Welt ist komplizierter. So kann es auch dann zu Fehlern kommen, wenn die Ausgangslage perfekt erfasst wurde.
Zum anderen halten die deutschsprachigen Länder an ihrem staatlichen Monopol fest (u.a. am DWD Deutscher Wetterdienst Offenbach).
Vor allem aber ist in der kurzen Zeit, welche die großen Medien für Wetterberichte zur Verfügung stellen, eine örtliche Differenzierung nicht möglich. Obgleich allein in Berlin mehr als ein Dutzend Wetterstationen zur Verfügung steht, fehlt der Platz für so viel Wetter in den Medien und der Wille, diese besondere meteorologische Leistung zu bezahlen. „teils heiter, teils wolkig, einzelne Schauer“ ist zwar nicht so genau, aber wohlfeil zu haben.

Max Werner – Rain in May (1981)

20) In welchen Monaten in Deutschland erwischt man eher einen Platz an der Sonne?
Mai:
Der Wonnemonat entfaltet in Deutschland seine hellste Pracht im Norden, besonders an der Ostsee bestehen große Chancen auf lange Sonnenphasen.
Juli/August:
Ende Juli bis Mitte August besteht deutschlandweit eine hohe Wahrscheinlichkeit für Phasen mit mindestens 5 Tagen praller Sonne, besonders im Süden.

Tua – Petrichor (2014)

21) Was ist Petrichor?
Gefragt schon bei „unnützes Wissen“ mit Marcus und Tomas am 22.07.2017
Der Duft von Regen auf trockener Erde (petros = Stein, Ichor = die Flüssigkeit in den Adern der griechischen Götter)
Als Hauptquelle des Duftes zeichnet ein Alkohol namens Geosmin verantwortlich, der von Bakterien im Erdboden produziert wird: ein gelbes Öl, das Pflanzen freisetzen sowie Ozon, das durch Gewitterblitze entsteht (Ozon = griechisch „das Riechende“)
Je trockener die Erde, umso mehr Geruch entfaltet sich. Von trockenem Boden lösen sich mehr Partikel. Poröser Untergrund, etwas Waldboden, ist eine gute Quelle für intensiven Duft. Je mehr Hohlräume im Boden klaffen, desto mehr Luftblassen können heraussteigen. Der kräftigste Geruch entfaltet sich übrigens bei leichtem Regen.

22) Warum sieht jeder Beobachter einen anderen Regenbogen?
Der Betrachter hat die Sonne im Rücken, die eine Regenwand bescheint.  Die Farben erscheinen, weil Sonnenstrahlen in Regentropfen dringen und an deren runder Rückwand reflektiert werden.
Es kommt auf den Standort sowie den Sonnenstand an: Man sieht die Farben nur aus einem bestimmten Winkel, deshalb die Bogenform …. und die unterschiedliche Beobachtung.

Neighbourhood - Sweater Weather (2012)
23) Was ist der Auslöser für das Phänomen "Ruhe vor dem Sturm", das häufig bei Unwettern auftritt?
Antwort c) ist richtig (aus der TV-Sendung „Wer weiß denn sowas“ vom 02.07.2017):
a)    Eine kurze Tiefdruckwelle drückt auf das Trommelfell
b)    Ein vertikales Ionengewitter (gibt es nicht) zerstäubt die Luftbewegungen
c)    Vom Unwetter ausgestoßene Luft fällt wie ein dünner Vorhang kurz vorm wilden feuchten Ungetüm ein

24) Wo ist das Erkennen eines Gewitters einfacher: An der Küste oder im Gebirge?
Ein sich näherndes oder aufbauendes Gewitter lässt sich an der Küste und im Inland meist schon früh an den dunkel und bedrohlich wirkenden Wolken erkennen. Im Gegensatz dazu kann in den Alpen und im Alpenvorland ein Gewitter innerhalb von 10 bis 15 Minuten buchstäblich „aus heiterem Himmel“ entstehen, das sich allenfalls in Änderungen des Luftdrucks, der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit ankündigt, die ohne Messgeräte meist nur von Einheimischen „erfühlt“ werden können.

25) In der Gegend welcher größeren Städte blitzt es am häufigsten in Deutschland?
Blitzhäufigkeit
 Prinzipiell gilt: Im bergigen Süden Deutschlands schlägt der Blitz häufiger ein als im Norden.
Garmisch-Partenkirchen und das Berchtesgadener Land liegt blitzmäßig vorn.

Häufigkeit in Großstadtnähe:
München (ca. 1,44 Mio Einwohner)
Köln (ca. 1,1 Mio Einwohner)
Frankfurt (ca. 718 Tsd. Einwohner)
Stuttgart (ca. 613 Tsd. Einwohner)
Dresden (ca. 540 Tsd. Einwohner)
Karlsruhe (ca. 300 Tsd. Einwohner)
Chemnitz/Erzgebirge (ca. 250 Tsd. Einwohner)
Regensburg (ca. 146 Tsd. Einwohner)
Wesel/Nordrhein-Westfalen (ca. 60,7 Tsd. Einwohner Blitz-Hauptstadt 2016)
Bitburg/Eifel (14 Tsd. Einwohner)


26) Mit welcher Faustformel kann die Entfernung eines Gewitters in Kilometern errechnet werden?

Richtige Antwort ist b), was wir ja schon bei den Pfadfindern lernten.....
a)    Sekunden zwischen Blitz und Donner mal 10
b)    Sekunden zwischen Blitz und Donner geteilt durch 3
c)    Sekunden zwischen Blitz und Donner plus 2

Delain - April Rain (2009)

27) Nennt Deutschlands sonnigste Städte nach Sonnenstunden im Jahr?
Freiburg/Baden-Württemberg : 1740 Sonnenstunden
Nürnberg/Bayern: 1698
Augsburg/Bayern: 1692
Stuttgart/Baden-Württemberg: 1692
Karlsruhe/Baden-Württemberg: 1691
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern: 1687
München/Bayern: 1681
Ludwigshafen/Rheinland-Pfalz: 1673
Mannheim/Baden-Württemberg: 1673
Saarbrücken/Saarland: 1661

Billy Talent - Rusted From The Rain (2009)

28) Welches Klimageheimnis erkennt man auf dem Gemälde „Ansicht eines Hafens“ (Greifswald) von Caspar David Friedrich 1815/1816?
Ansicht eines Hafens - Caspar David Friedrich 1815
Er zeichnete die Himmelsfärbung, die der Ausbruch des Vulkans Tambora 1815 im fernen Indonesien bewirkt hatte. Die mächtige Eruption hatte die Luft weltweit verändert. Abermillionen Staubpartikel und Schwefeltröpfchen wurden in die Luft geschleudert und wirkten wie ein Sonnenschirm. Sie blockierten das Sonnenlicht, die Temperatur auf der Erde sank. Im Folgejahr, als „Jahr ohne Sommer“ bekannt, schneite es im Juni an der Ostküste der USA. Europa erlebte einen außergewöhnlich kalten und regenreichen Sommer mit Missernten, hohen Getreidepreisen und Hungersnöten. Am 28.06.1816 notierte Goethe in sein Tagebuch: „Erster schöner Tag“.


Bing Crosby – Where the Blue of the Night meets the gold of the day (1933)

29) Welcher Sturm wirkte sich auf die Nacht im 2ten Weltkrieg vom 18.9. auf den 19.9.1941 aus?
Die Radiohörer im Norden der USA bemerkten es zuerst: eben noch sang Bing Crosby, danach knackte und knarzte es und plötzlich unterhielten sich Männer und Frauen über ihre Liebschaften. Tatsächlich waren private Telefongespräche übertragen worden, weil ein gewaltiger Sonnensturm die Erde traf und in Stromnetz, Flugverkehr, Radiosendungen und damit irgendwie in den zweiten Weltkrieg eingriff. Es war der stärkste, je gemessene Sonnensturm. Heute könnten damit Satelliten von ihrer Bahn abkommen, das GPS-Navigationssystem stören und die Elektronik weltweit sowie Flugzeugbesatzungen extremen Strahlungen aussetzen.

Adele - Set Fire to the Rain (2011)

30) Wo wurde der längste sowie der am längsten andauernde Blitz festgestellt?
a) Blitz über 321 Kilometer Länger am 20.06.2007 in Oklahoma/USA
a) 7,74 Sekunden  am 30.08.2012 in Südosten Frankreichs, er schoss 200 Kilometer waagerecht über den Himmel


Element of Crime – Wenn der Winter kommt (2005)

31) In welchem Monat werden in europäischen Industrienationen die meisten Kinder erzeugt?
Im Dezember, was der hohen Anzahl der September-Geborenen entspricht (2 davon saßen im Studio, bei einer heutigen Hörerin traf es ebenso zu)!!!
Die Sonne weckt zwar Frühlingsgefühle, aber verantwortlich für September-Geborene sind:
- kulturelle Gründe wie z.B. Weihnachtsferien/-urlaub
- Fotos von Frauen in Unterwäsche wirken auf Männer im Dezember am meisten: Weil sich die Haut in der kalten Jahreszeit meist unter dicker Kleidung verbirgt, sorgt sie für besondere Aufmerksamkeit, sofern sie doch mal sichtbar wird
- Kälte und Dunkelheit sind Antrieb für sexuellen Eifer (mein Leitspruch „es geht doch nichts über animalische Wärme“)
- Sperma ist bei Kälte von besserer Qualität

Applaus, Applaus für Katrin, die erneut das nächste Wunsch-Thema für eine Rätsel-Sendung formulieren darf. Und für diese Überlegung genausoviel Zeit hat wie die Redakteure zur Umsetzung von deren Wunsch-Sendung 

Punktenotation der 6 aktiven Teilnehmer am 05.08.2017

1) Katrin*: 31 Punkte
2) Matthias/HG*: 28 Punkte
3) Ulli/Sulzbach: 26 Punkte
4) Thorsten Dittmann‏ @lalelu2007de: 23 Punkte
5) Eefje‏ @FrolleinEvi:  6 Punkte
6) Hausmeister Marcus: 5 Punkte

* inkl. Cross-Askinx-Punkten aus der 31ten Scrambled X-Woche 2017:
- Katrin, 5 Punkte für den Tag des Mischlingshundes, der Promenadenmischung, das Heuschrecken-Eis, Prinz Philipp und die Hindenburg
- Matthias aus HG, 6 Punkte für den DB303 Synthesizer, die Geburtstagskinder u.a. Lobo, den Tag des Mischlingshundes, OMD, der Promenadenmischung und den Tag des Sandwich-Eis

Keine Kommentare: