Samstag, 16. Oktober 2021

Rätsel mit Hörerstimmen als Urlaubsvertretung am 16.10.2021

Stammhörer, die den Moderatoren bereits begegnet sind

Wie es manchmal so ist….. Alle sind in Urlaub, deshalb lief heute eine Aufzeichnung mit Sound-Schnipseln der Hörer, zusammengestellt und moderiert von Thorsten, sozusagen sein „Best of Babbeln“:

Modernste Version des Hausmeister-Eingangs-Jingles: Flo Mega mit „Der, die, das“

Dagis Lieblingsband „Quietschboys“ mit dem Lied „7 Bembel Äppler“

Vorstellung des aktuellen Hausmeister-Teams: Meistah Tomas, Marcus, Stefan, Dagi, Thorsten, Jens

Sven und Dagi hören sich nicht; es kann losgehen, am Ende sind doch alle on air

16.08.2014: Erraten von rückwärts gespielten Elvis-Songs, die mit Gesang beantwortet wurden:
Tomas und Marcus hören Armin mit „in the Ghetto“.
Thorsten lauscht „Woman“ von Christian (ich hab Euch auch alle lieb)

21.03.2015: Roy Hammer & Die Pralinees mit dem Lied „Frankfurter Wein“. Katrin tippt erst auf Heinz Schenk, erkennt dann aber doch noch „ihre Heddernheimer“

21.03.2015: Bei Stefan und Dagi pfeift’s. Justus beantwortet die Frage, woher der Ebbelwoi kommt "immer mit Habitus der Germanier, die sich mit allem, was es gibt, die Kante geben“. Katrin, die „ein helles Köpfchen ist, wenn die Sonne drauf scheint“ geht von einer Marktordnung in Frankfurt aus.

12.05.2012: Dogan zu Kalkofes Dolly Buster-Persiflage , die er „aus eigenen Studien kennt“.

27.12.2014: Thorsten, Tomas, Katrin, Dagi, Ben: Erkältungsmedikamente sollten nur in den angegeben Dosierungen eingenommen werden

Kraftwerk mit dem Lied „The Man Machine“

31.08.2013: Marcus, Thomas, Ben: Wat man nich selber weiß, das muss man sich selbst erklären. Die Entstehung des Begriffs „bennen“.

Marcus und Tomas singen/pfeifen sooo gut, aber Armin mit „der rosarote Panther“ und Thorsten mit „Raumschiff Enterprise“ liegen ja soo falsch.

02.08.2014: Ebru aus Idstein fragt mehrfach nach, ob sie „jetzt gewonnen habe“. Versteht den Ablauf und die Punktenotation nicht, da sie letztes Mal schon abschaltete bei Dagi & Tomas, weil sie die Sendung so schrecklich fand.

31.12.2011: Neuer Rekord mit 21 Anrufern, Niels, Justus („Kroatien ist praktisch die Provinz von Österreich“), Eriks erster Anruf und Frank (der nach Berlin zog) kennt das Attentat auf den Papst mit der Sexbombe im Bett.

30.04.2016: Katrin und Friki Frenki zu ESC-Gewinnern und dem verfluchten zweiten Startplatz „Früher waren Sprachbarrieren einfach größer“.

Ebbelstampers mit „Lass' en steh', Marie (Kuche mecht fett)

23.05.2015: Tomas und Sven: Es gibt drei verschiedene Arten von Rätsel-Sendungen: Marcus-Sendung, Sven-Sendung  (sehr speziell) und Themen-Sendung. Kooperative Spiele mit Raten und Diskutieren.

22.06.2013: @UbiqitäresGenuschel erhielt -7 Punkte wegen munterer Äußerungen, die u.a. Moderatoren mitlesen können

09.05.2015: Marcus/Tomas: Mit welchem Fachbegriff wird das starke Abkühlen einer Speise bezeichnet mit Überleitung zur Serie „How I met your mother“. Justus hat Probleme, weil die zwei reden, weil sonst niemand redet und erkennt keine „stabile Eselsbrücke“.

Flatsch mit „Die Hausfrauen“


24.01.2015: Dagi/Stefan, @Bondaluh, Ben, Niels-Björn zu Schlagerschmonzetten, Gabalier, Badesalz und anderen Genies

27.06.2016: Tomas/Marcus und Hans berechnen das Volumen von 4 Pizzen. „Schon beim ersten Anruf wird manch einer zur Schnecke gemacht“.

27.09.2014: Harry hat ne Idee zu eingeschlafenen Füßen und scheint nur alle 100 Jahre mal mitzuspielen

09.02.2013: Dagi/Tomas, Frank, Ben, Nuschel kriegen es einfach nicht hin, wie die Ignatz-Bubis-Brücke früher hieß. „Sag mal, seid Ihr alle so doof?“ Joe kommt erstmals durch und kann viel zu Sachsenhausen beitragen.

Jahrelange Stammhörer sind bekannt, aber hilfreich ist es stets, wenn der Anrufer seinen Namen nennt.

26.05.2012: Hörer waren schlauer als Meistah Tomas im Vorraum.

06.04.2013: Marcus/Tomas fragten sich, wer Jens ist, der das Nirvana-Cover so gut beschrieb.

19.10.2013: Sven/Tomas vergeben Begrüßungspunkte, obwohl Jürgen vom Rateteam Gallus  nur den Anrufpunkt abzocken will.

29.11.2014: Kili, LaLeLu, Bondaluh, Koffi, dessen Sohn Jingle Bells singt

19.01.2013: Dagi lobt das „Bürgerradio at ist best“, Lothars Herkunft wurde nicht geklärt. Schneckenfeindlich ist die indische Laufente. Erst fressen sie die Schnecken und dann fressen wir sie.

PAUSENMUSIK: Tiemo Hauer – Nacht am Strand

09.02.2013: Dagi/Thomas, Ben, Katrin. Vergleich zu Lindenbergs „Die Jungs haben ein U-Boot und die Ladies einen Fjord“. Im finsteren Keller des Sinkkasten in der Mainstraße hat Tomas noch nichts „zum Besten gegeben“. Ausflug zu Zoom und Storyville.

21.04.2012: Ben erhält den Punkt mit der Antwort, dass der Herzkönig beim Kartenspiel (frz. Blatt) der einzige König ohne Oberlippenbart ist und korrigiert die Aussprache der Moderatoren von „Psycho“. Auf den Kartenspielen von Dagi hat jeder König mindestens einen Oberlippenbart.

22.06.2013: Tomas/Margarethe mit Diskurs zu Eklektizismus (aus allen bestehenden Stilen sich zu bedienen). Die Antwort „unkreative Übernahme fremder Systeme“ empfindet Margarethe als bösartig ausgedrückt.

09.01.2010: Marcus wird bei seiner ausführlichen Erklärung von Zichorie und Endivien von des Meistahs Tochter begleitet. Margarethe nennt die Moderaten
„Helden des Alltags“, da sie  beim Schneetreiben pflichtbewusst ins Studio gehen.

31.05.2014: Nomulus erhält einen Richtigstellungspunkt und Dirk für den richtigen Namen des Hulk

26.10.2013: Sven/Tomas: Patrick kann Zungenspitze rollenm sonst wäre die Stange in der Zunge nicht möglich gewesen. Tomas assoziiert Piercing-Probleme mit dem Film Dogma

22.03.2014: Tommi erhält 50.000 Ehrenpunkte, weil er angabegemäß sonst nicht anrufe, aber die Sendung jedes Mal höre

13.10.2014: Justus (aus der Tiefe des Raums) klärte telefonisch auf: Adson von Melk ist der Erzähler von „der Name der Rose“. Der Held ist der Franziskaner „William von Baskerville“, ein intertextuelles Zitat auf Sherlock Holmes (der mit dem Hund), deshalb ist der Assistent auch lautmalerisch an Dr. Watson angelehnt. Und Adson selbst, der Name des Mönchs hat auch wieder eine Bedeutung (die er vergessen habe).

24.01.2015: Dagi/Stefan, Ute mit Definition von Schlagermusik "allen gefällt es, auch wenn sie hinterher behaupten, dass sie es scheiße finden"

London Jazz Four – Things We said Today


24.01.2015: Dagi/Stefan, Thorsten: Wir leiden gerne mit Marianne Rosenberg (Mr. Paul McCartney – 1969)

Marcus/Tomas: Da leuchtet ein rotes Licht. Es wird die sofortige Abkürzung der Sendung erwägt, weil der Sendebericht von den Moderatoren erstellt werden muss.

09.05.2015: „Der Stoff aus dem die Helden sind“ ist ein Film, der über die Moderatoren Marcus/Tomas gedreht wurde. Alles andere sind nur Astronauten.

05.12.2015: Thorsten/Tomas, Friki Frenki, Ben, Patrick: Die Besonderheit beim ersten Grand Prix Eurovision de la Chanson ist doch klar: „einen 29er“. Am Ende hatte Ben den klareren Gedanken.

06.03.2010: Marcus/Tomas, Dagi, Matthias, Thomas: Diese Stimmen können nicht lügen. Marcus behauptete, dass die Insel Manhattan von den Indianern verkauft wurde. Tatsächlich gelang dies im 17. Jahrhundert Peter Minuit, der den Indianern dafür Waren im Wert von 60 niederländischen Gulden gab. Tomas fabulierte etwas von Peter Stuyvesant und Nieuw Amsterdam.

16.02.2008: Marcus/Sven, Matthias/HG, Lorenz: Wenn Du mich nur ließest, dann hülfe ich Dir. Astrologen geben Prognosen ab.

27.12.2014: Thorsten/Thomas, Joe, Patrick, Katrin über Kirschen in Nachbars Garten

Abspann: Wer hat an der Uhr gedreht (Paulchen Panther)

Die Hausmeister freuen sich über die vielen Hörer der letzten 24 Jahre und verabschieden sich mit den Worten des berühmteren Markus Kavka. „Wieder was gelernt, vielen Dank für die Aufmerksamkeit“.

 Sendung bis zu 7 Tage nach Ausstrahlung in der Mediathek nachhören

 



Keine Kommentare: