Mittwoch, 16. Mai 2012

alfa-beet "Z" am 15.Mai 2012 mit Tomas

Heute Mittag kamen Frühlingsgrüße aus der Kälte:
"Die [Z]eit scheint still - es gibt keine [Z]eit. Wir fliegen parallel zu einem Breitengrad und doch in unserer eigenen Wirbelschleppe. Sofern der Wind weht, bläst er in die selbe Richtung aus der er kommt.
Wohin wir auch wollen - es gibt nur einen Weg."
Ein kleiner Haker am Anfang, aber der MeistaH hat's gerichtet! Wie kann sich so ein plötes Steckerchen auch erlauben, einen Wackelkontakt aufzuweisen. Chleutert das Kapel tschu Pohten! Aber dann ging es ja doch los, also keine Panik.

Wir haben es geschafft: einmal durchs alfa-beet in 26 Wochen, Respekt an alle Beteiligten, insbesondere die Hausmeister, ohne die es ja nicht möglich ... blabla ... und aufopfernd ... fasel laber ... bis zur Erschöpfung ... rhabarberrhabarber ... unmögliches geleistet!

Aber zurück zur Sache, Schätzeleins:
Mir gefällt sowas ja... aber zu erraten ist es natürlich nicht so leicht, das will ich euch wohl zugestehen. Aber zuhören sollte man schon, gelle, kann man doch immer mal wieder etwas aufschnappen, aufgabeln, reinsamplen, aufsaugen, mitnehmen [Anm. d. Red.: Wir diagnostizieren Logorrhoe], was man vorher nicht kannte. Zum Beispiel Schmankerln wie das hier:
Yees, wee Bop! Aber soowas von!
Nette Version eines eigentlich recht schmalzigen Schmalzlers. So kann man es auch gut ertragen, nein, sogar ein klein wenig goutieren, um nicht zu sagen "genießen" [Anm. d. Red.: s.o.].
Passt ja eigentlich nicht zur Tageszeit, aber was solls. Muss ja nicht, wird ja keiner gezwungen, ist ja alles freiwillig, untentgeltlich und ehrenamtlich. Jeder kann ja abschalten wenn's nicht passt. Oder nach Drüben gehen (ach, gibts ja nicht mehr). Ist ja ne Ratesendung(C) Mathias@HG [Anm. d. Red.: Weia!].
Naja, eigentlich war ja Paul das Walross, aber das tut ja nichts zur Sache. Der Hinweis auf den Wunsch führt zur Erratung durch Stefan, der sich mal wieder ein Thema wünscht: "Propaganda / Werbung". Na, dann mal los, liebe Gemeinde.
Der Name ist Programm, wenn man das Stück nimmt. Schee wars, aber erkannt hat es niemand. Wie wäre es mit dem nächsten Wunsch hier?
Tja, wie so oft: wenn man die Hits nicht spielt, wird nix erkannt...

Und wieder der Kollege Stefan, der anruft und erst einmal daneben liegt. Er kann aber noch rechtzeitig nachlegen und wünscht sich Elevator Musik - Trüby Trio, weil das ja so voll die Muzak ist und das ist ja so irgendwie voll Werbung und so ... [Anm. d. Red.: Muss ich das noch weiter ertragen?]
DAS war zu leicht und deshalb errät es Stefan sofort. Ihm fällt aber nix ein (dabei hat ER sich ja das Thema ausgedacht) und flugs wird auf den Moderator delegiert, dem aber auch nix einfällt [Anm. d. Red.: wie wäre es mit "Humpe und Humpe - Yamaha"? Von mir aus - ich muss die Sendung ja nicht machen :-) S~]
Nach Zucchero noch was - nun ja - italienisches. Ben erkennt es und wünscht sich "Oxygene von JMJ", weil "das ja irgendwie auch mal in irgendeiner Werbung verwendet wurde". Wollen wir es mal glauben.
Ben erkennt Herrn Z und will was von Ina Müller, "die was mit Produkten singt..."
Ben rät richtig und will die Musik zur Kaffee-Werbung "Night and Day"
Hätte ich besser nach ZZ Top spielen sollen, oder noch besser davor, denn dann hätte Stefan richtig gelegen mit seiner ersten Vermutung. Aber wir haben ja noch Ana, die mit marginaler Hilfe völlig selbständig und unbeeinflusst den Interpreten errät. Hut ab! Und sie hat zum ersten Mal mitgespielt, da darf man ja auch mal ein klitzekleines bisschen großzügig sein.
Dafür soll es (vermutlich) No Man Walks Alone - Salomon Brek aus der Axe-Werbung sein, wo man eine Arche baut.
Das wars für heute, viel Spaß am Vatertag!

Nicht gespielt und dennoch gut:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön dass euch mein Bild vom Nordpol gefallen hat. Mir hat es auch gefallen an diesem mystischen Platz über dem Eis.

Dagmar Stenzel hat gesagt…

Ja, gefällt. Auch der Text.