Sonntag, 17. November 2013

Rätsel „Ist es wahr dass?“ mit Marcus, Tomas und Dagi am Tag der offenen Tür 16.11.2013

Sehr anregende Gespräche und reichlich Fan-Besuch am Tag der offenen Tür!!

1) Ist es wahr, dass sich dunkle Hauttypen entwickelt haben, um sich an die Sonne anzupassen?
Nein. Es ist genau umgekehrt. Die hellere Haut ist eine Anpassung an die geringere Sonneneinstrahlung.

2) Ist es wahr, dass "die Anti-Baby-Pille" zu Haarausfall führt?
Nein. Das Gegenteil ist der Fall. Genau wie eine Schwangerschaft sorgt die Pille für einen verstärkten Haarwuchs, weil sie eine Schwangerschaft vortäuscht, um eine Empfängnis zu verhindern. Es sei denn, sind zu viele Gestagene enthalten, die wie männliche Hormone wirken (androgene Wirkung).

3) Ist es wahr, dass die erste Diskothek in Europa eröffnet wurde (und nicht in USA, Nein. Obwohl wir alle das berühmte Studio 54 in New York kennen, deren Discokugel berühmt wurde und in das Bianca Jagger an ihrem Geburtstag auf einem Schimmel einritt)?
Die USA sind zwar die Erfinder des Discofilms, doch können sich die Europäer rühmen, die Disko selbst erfunden zu haben. Während des zweiten Weltkriegs wurde erstmals in einem Pariser Club namens La Discothèque (Analogie zur Bibliothek) Jazz-Platten aufgelegt.

4) Ist es wahr, dass Schwäne singen können?
Nein. Sie können nur in der griechischen Mythologie singen und das geht so: Kyknos, König von Ligurien, trauerte an einem Pappelhain am Ufer des Flusses Eridanus um den Tod seines geliebten Freundes Phaeton. Aus Mitleid verwandelten die Götter Kyknos in einen Schwan aus leuchtenden Sternen. Kyknos sang daraufhin in seiner Trauer so traurig und schön wie noch niemand zuvor und starb anschließend.

5) Ist es wahr, dass ein Handy an der Tankstelle tödlich sein kann?
Ja. Kein vernünftiger Mensch käme auf die Idee beim Tanken zu rauchen. Es bestünde nämlich die Gefahr, dass sich Gase, die beim Zapfen entstehen können, entzünden. Ein ähnlicher Gefahrenträger ist das Handy. Es kann sich elektrostatisch aufladen und einen Funken absondern, der wiederum eine Stichflamme am Tank herbeiführen kann. Es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich. Der Autofahrer selbst kann auch Träger einer elektrostatischen Aufladung sein; was passiert, wenn man Schuhe mit Gummisohlen oder ein Oberteil mit Kunststofffasern trägt und beim Aussteigen Ladung aufnimmt. Fasst man jetzt ein Metallteil an, blitzt es am Finger. Ist dann zufällig brennbares Gas in der Nähe, könnte man unfreiwillig zum Auslöser einer Verpuffung werden.

@bondaluh bemerkte augenzwinkernd "Deshalb ist das Tragen von Kunstfaserpullovern beim Tanken verboten"

Aktuelle Recherche zur Behauptung „Handys können an der Tankstelle Explosionen auslösen“ wurde am 25.09.2010 bei der Sendung „Thesen und Anti-Thesen der Herren Prof. Sucram und Dr. Samot – mit Marcus und Tomas“ falsch beantwortet. Soso! Jaja!

Erste Kaffeepause mit Easy Star All-Stars - On the Run
http://www.youtube.com/watch?v=RmUcFeQ98RI

6) Ist es wahr, dass Kinder aus sogenannten Chaos-Familien eher dick werden?
Ja.
Ein geregelter Tagesablauf ist nicht nur gut für die Psyche, sondern auch für die Disziplin beim Essen. Die Familienstudie einer Krankenkasse belegt, dass besonders das gemeinsame Frühstück einen positiven Effekt hat. Hierbei bekommen die Kinder nämlich Selbstvertrauen und -sicherheit für den Tag, weil da meistens schon der Tagesablauf besprochen wird. Kinder, denen dieser gute Start nicht vergönnt ist, haben ein doppelt so hohes Risiko, übergewichtig zu werden und andere Störungen zu entwickeln.

7) Die Aufsteller von Altkleidercontainern bitten normalerweise um das Einwerfen von …?
tragfähiger oder tragbarer oder verträglicher oder selbsttragender Kleidung?
Antwort: Tragbare.
Kleidung, die man noch tragen kann, ist tragbar. Tragfähig, bedeutet, in der Lage zu sein, etwas zu tragen (ein tragfähiger Balken ist in der Lage, eine Decke zu stützen). Tragfähige Kleidung wäre demnach Kleidung, die in der Lage ist, ihren Träger zu tragen.

8) Wie schreibt man auf dem Rummel das Fahrgeschäft (klassisch), das sich im Kreis dreht?
Antwort: Karussell.

9) Was bedeutet notorisch: 1.krankhaft 2.begnadet 3.unzweifelhaft 4.zwanghaft 5.offenkundig 6.kenntnisreich
Antwort: Offenkundig. Das Wort wird häufig im Sinne von „gewohnheitsmäßig, berüchtigt“ gebraucht.
Die Hörer (nicht aber die Chronistin) erinnerten sich, dass diese Frage schon kürzlich (nämlich am 21.09.2013) gestellt wurde.

Und weil den Gästen zum Tag der offenen Tür draußen im Studio-Vorraum Kaffee und Kuchen angeboten wird, hören wir in der Pause passenderweise „Fetter“ (Dagi legt ja immer einen Quietschboys-Song auf).
http://www.youtube.com/watch?v=DJrq9_yCLGY

19) Wie wird in der Waidmannssprache der helle Fleck am Hinterteil von Rehen und Hirschen genannt?
1. Spiegel 2. Blume 3. Lampe 4. Wedel?
Antwort: Spiegel.
Blume ist der weiße Puschel beim Feldhasen, Wedel ist das Wort für den Schwanz bei Hirschen und Rehen und Meister Lampe ist der Name des Hasens in Fabeln und Märchen.

Als Unterlege hörten wir auch etwas vom Tier: Wilco - One Wing
http://www.youtube.com/watch?v=bF3pBjPwgtg

20) Buchstabiert das derzeit gültige deutsche Telefonalphabeet
http://www.vorwahl-nummern.de/fundgrube/telefonalphabet.php
Wir lernten, dass die Namen der Buchstaben in der Vergangenheit öfter geändert wurden, besonders das "S" wie Siegfried und "Z" wie Zeppelin sind veraltet, werden aber trotzdem oft benutzt. Das erste deutsche Telefonalphabeet von 1903 enthielt noch zahlreiche alttestamentarische Namen (David, Jakob, Nathan usw.), die 1934 im Zuge der antisemitischen Gesetzgebung durch Dora, Jörg, Siegfried etc. ausgewechselt wurden. Sie Änderungen wurden 1945 wieder zurückgenommen (derzeit Samuel und Zacharias).

21) Buchstabiert das derzeit gültige NATO-Alphabeet
http://de.wikipedia.org/wiki/Buchstabiertafel

22) Ist es wahr, dass Patienten einem Arzt in weiß mehr vertrauen?
Nein. Der Halbgott in Weiß ist nicht vertrauenserweckender als der Doktor im farbenfrohen Outfit - wie ein Test, an dem 20 Ärzte und 11.000 Patienten beteiligt waren, zeigte. Kein Arzt konnte durch seine professionelle Kleidung punkten. Alle 3 Kleidungsgruppen (Weißer Kittel bzw. Krankenhauskleidung sowie normale Bekleidung) der Ärzte (Frauenärzte übrigens) wurden als gleich kompetent oder vertrauenswürdig eingestuft.

23) Ist es wahr, dass es nur zwei Grundrechenarten gibt?
Ja. Für den spitzfindigen Mathematiker, der sich an einer rein algebraischen Betrachtung orientiert, gibt es nur 2 Grundrechenarten, nämlich Addition (Plusrechnen) und Multiplikation (Malnehmen). Die Idee dahinter ist, dass es zu jedem Element ein inverses, also ein genau gegensätzliches Element, gibt. Deshalb kann man eine Minusgleichung auch als Addition einer positiven mit einer negativen Zahl ausdrücken, z.B. 4-2 = 4+-2 = 2. Minus 2 ist dabei das invasive additive Element für 2. Beim Malnehmen ist es das ¼.

24) Ist es wahr, dass ein Traum bis zu 30 Minuten dauern kann?
Ja. Es sind nicht nur Sekunden, in denen der Mensch jede Menge träumend erleben kann. Ende der 60Jahre mit Aufkommen der Schlaflabors wurde festgestellt, dass die Traumschlafphase (REM-Schlaf) bis zu 30 Minuten, möglicherweise sogar noch mehr dauern kann.


Punktenotation der 20 aktiven Rätselfreunde am 16.11.2013:

1) Katrin: 47 Punkte
2) Matthias/Bad Homburg: 38 Punkte
3) @Bondaluh: 12 Punkte
4) Alexander: 7 Punkte
4) Michael (Hanau, eigentlich Frankfurter): 7 (inkl. Begrüßungs-)Punkte
6) Björn (Frankfurt, ehemals Cuxhaven): 6 (inkl. Begrüßungs-)Punkte
7) @LaLeLu: 5 Punkte
7) Marcel: 5 Punkte
7) @TomCollins: 5 Punkte
10) Tomas: 4 Punkte
11) Dagi: 3 Punkte
11) Eric: 3 (plus lange nicht mehr angerufen-)Punkt/e
11) @Jensmaurer: 3 Punkte
14) Niels: 2 Punkte
14) Armin: 2 Punkte
16) Eija (Sisu-Finnin): 1 (Anfrage-)Punkt
16) Justus aus der Tiefe des Raums: 1 Punkt
16) Ben (mit Pulswahl kurz vor Sendungsende): 1 (Verbennungs)-Punkt
16) @Koffi: 1 Punkt
20) Hausmeister Stefan: 0 Punkte

Keine Kommentare: