Donnerstag, 12. Mai 2011

alfa-beet "Wind" mit Marcus


Schnell wie der Wind musste ich sein, kamen mir doch auf dem Weg ins Studio Stau und Verkehrskontrolle in die Quere. Aber davon lässt sich unsereins doch nicht aufhalten. Und so gab es mit ca. 7 Sekunden Verspätung Folgendes zu hören:

  • Mercury Rev - Across yer ocean
  • Modest Mouse - The ocean breathes salty
  • Rogue Wave - Seasick on land
  • Genesis - Unquiet slumbers for the sleepers

... erkannt von Stefan, der sich dafür das Thema "Pech" für nächste Woche wünschte

  • Sex Pistols - Friggin in the riggin

... charmant übersetzt (wenn 2 so zusammen kommen) und erkannt von Sharon, verbunden mit dem Wunsch nach "Misery" von den Beatles

  • David Bowie - Wild is the wind

... dankenswerterweise wartete Sharon mit ihrem Anruf bis der letzte Ton verklungen war, um dieses wunderschöne Lied nicht zu unterbrechen. Ein "Pech"-Wunsch fiel ihr auf die Schnelle nicht ein. Na mal sehen, was Tomas nächste Woche so ausgräbt.

  • King Crimson - Nuages (that which passes, passes like clouds)

... Uwe rief an um ein wenig zu loben (vielen Dank), Stefan erkannte und wünschte: Reinhard Mey-"Ankomme Freitag den 13."

  • Kate Bush - Cloudbusting

... von Stefan erkannt ohne einen Wunsch zu äußern. Das tat dann Frank:"Wer hat an der Uhr gedreht" (Paulchen Panther und die Hausmeister lassen grüßen)

  • Mick Karn - Weather the windmill

Talking Heads - Listening wind

  • ... und wieder erkannte Sharon um wen es sich hier handelt. Mit ein wenig Unterstützung des Moderators wurde "Ironic" von Alanis Morissette für nächsten Mittwoch bestimmt.
  • Dead Can Dance - The wind that shakes the Barley

... wiederum von Stefan ohne Nennung eines Wunsches erkannt. Dafür nannte Tim aus dem Vorraum Lyle Lovett mit dem Titel "All my exes live in Texas" als Wunsch.

  • Morrissey - Seasick, yet still docked

... zu guter Letzt noch mal Sharon, der nun aber wirklich nichts Musikalisches zum Thema "Pech" mehr einfiel. Na ja, der Meistah wird's schon richten.

Gehabt Euch wohl, man hört sich.
Gruß, Marcus


Keine Kommentare: