Mittwoch, 16. November 2011

alfa-beet "H" mit Tomas am 16. November 2011



Hach! Wären wir auf Twitter, würde ich jetzt #hach schreiben. Aber da sind wir nicht, ist ja auch nicht Samstach...
Hach heißt "H" hammer heute. Lose gehts:
SoundHound hilft Stefan dabei, DIE MISSION zu erfüllen. Für die korrekte Erkennung trotz widrigster Umstände (vom MP3-Player-Radio über Kopfhörer) soll es das "I" sein. Ist in Ordnung!
Mit ein wenig Nachhilfe ("Der Junge mit der Mund...") kam Stefan dann auf das (fast) richtige Ergebnis. Da er aber dann mit reichlich Hintergrundwissen auftrumpfen konnte, wollen wir mal nicht so sein und ihm "IQ" dafür gönnen
Textrecherche hilft zum Ziel - Stefan (wer sonst) erkennt den Wunsch aus der letzten Sendung und möchte dafür "Inker und Hamilton" (das sind aber keine Formel I Rennfahrer, oder?). Naja, da schalten wir doch gleich mal das Problem-anderer-Leute-Feld an...
Hätte man auch in der letzten Sendung spielen können - dann aber im Orischinaal von Genesis. So war's nur der Gitarrist, was aber für Stefan kein Problem darstellte, kennt er doch die alten Recken aus dem FF. Erstmal wird "INXS" notiert, kann sich aber im Laufe des Abends noch ändern.
"Interzone" für Sharon, die auch gerne vorher schon angerufen hätte. Konnte sie aber nicht, weil sie halt nix erkannt hatte (und nicht auf technische Hilfsmittel zurückgreifen wollte)
Hach 2.0 - ein Klassiker der B.E.F. und die bessere Hälfte von Human League - und ein Wunsch von letzter Woche. "International Pony" für Stefan ... NEIN NEIN NEIN - RETTET DEN MAINSTREAM, in letzter Sekunde korrigiert er sich auf "Ich Und Ich". So soll es sein.
Sharon wünscht sich die von mir gewagt ins Deutsche übersetzte "In Ruheposition Verharrende Wilde", die in Wirklichkeit "Idle Wild" heißen. Und warum? Na, weil sie PJ Harvey, deren Karriere sie schon lange auf das vortrefflichste verfolgt, sofort erkannte. Das sollte jetzt aber mit
aber genauso schnell gehen! Und gesagt getan ruft Sharon auch sofort an und wünscht sich dafür "Indochine". Und weiter gehts mit den 80-er Schmonzetten, zu denen wir gerne dezent mit den Hüften wippend die Tanzflächen angesagtester Dorfdiscos enterten.
Uli erkennt es sofort, kann aber auf die Schnelle keinen I-Interpreten liefern. Also einach eine eMail an hausmeistah[ätt]alfa-beet.de mit dem Wunsch und schon geht das ab!
Das kannte ich auch nicht, bevor ich für diese Sendung ein wenig blätterte. Was aber schade ist, handelt es sich doch um was nettes von einem netten Sampler. Aber wider Erwarten ruft doch Stefan an, denn er erkannte es korrekt (und wie er unter zu Hilfe nahme allerlei Ausflüchte beschwor, gänzlich ohne technische Hilfsmittel). Dafür wird er mit "Isis" belohnt.
Aber das nächste Stück kennt er bestimmt nicht!
Und zuletzt noch den letzten Wunsch von letzter Woche:
Gehabt euch wohl, schreibt Kommentare, bis die Schwarte kracht und hört am Samstag wieder ab 9:00h Radio X, wenn es wieder heißt: ich weiß nix, kann aber stundenlang drüber reden!
Diesmal nicht gehört:

1 Kommentar:

DuckyFrankfurt hat gesagt…

Der stream riss auf dem hippen phone staendig ab, wusste auch wenig und hatte keine Möglichkeit, Unsinn zu reden. Kleiner Kraftakt, in 30 min diesen Kommentar hier anzubringen. Viele Gruesse ringsum - dagi