Sonntag, 4. April 2010

Rätsel „Kalenderblätter“ mit Marcus und Tomas am 03.04.2010

Eigentlich wieder was für den Bildungsauftrag, ist gar nicht so aufgefallen, denn die Moderatoren waren so herrlich albern; liegt wohl am Frühling.

Den „Bolero“ von Maurice Ravel pfiffen die beiden (fehlerfrei, aber ohne jede Ohrwurmqualität) und forderten auf, dazu in die Hände klatschen. Immer wenn ein neuer Takt beginnt, musste gezählt werden. Die Frage war, in welchem Takt das Stück zu hören ist: 2/4, 3/4, 3/8 oder 4/4-Takt. Rainer hatte sich wohl verklatscht, denn er kam auf drei Achtel. Micha kam mit Hilfe auf drei Viertel. Auf dieses Lied könnte man auch einen Walzer tanzen, ergänzte Markus.

Nach dem 30jährigen Krieg legte der große Kurfürst in seinem völlig zerstörten Land den Grundstein für seinen Aufstieg. Welches Land war es? Bayern, Brandenburg oder Kurpfalz?

Vermutlich hatten die Hörer mit dem Begriff „Kurpfalz" die Sandsteinreliefs der Kurfürsten im naheliegenden Mainz in Kopf, aber die Moderatoren trugen mit ihrer quasi bereits beantwortenden Plauderei (im Radio darf schließlich nicht geschwiegen werden) zu einem totalen Verwirrspiel bei.
Zunächst wurde mit dem abgewandelten Brauereizitat“ „Hopfen und Malz, Rheinland-Pfalz“ klargestellt, dass es diese Gegend (also Kurpfalz) nicht war. Dann sang der Meistah „der Jäger aus Brandenburg, der reitet durch den grünen Forst und trifft dabei den Horst“. Marcus gab den kleinen Wink mit dem Zaunpfahl, dass es zur damaligen Zeit viele Burgen und Schlösser gab, die alle durch Feuer zerstört wurden.
Matthias, aus dem Bad kommend, sagte, dass er das Lied etwas anders kennt. Er wurde unterstützt mit dem Hinweis „in einem Land gab’s den Jäger, im anderen Land einen König und im dritten war der Kurfürst“. Klarer Fall: Matthias tippte auf „Bayern“.

Was lernen wir daraus: Immer mit voller Konzentration (also nicht während des Einkaufs, der Gartenarbeit, unter der Dusche, beim Hausputz etc.) die Rätsel mit Hausmeistern hören!

Otto Hahn gilt als Vater der Kernspaltung. Wer ist die Mutter? Dorothy Crawford Hotchkin, Marie Curie oder Lise Meitner?
Margarethe verblüffte uns ein weiteres Mal mit ihrer Erzählung, dass die österreichisch-schwedische Kernphysikerin Lise Meitner (1878 bis 1968) auf ihre Bitte sogar ein Autogramm mit Bild zuschickte. Boah ey!

Nachfolgend die Punkteverteilung für die 10 Anrufer:

  1. Micha: 27 Punkte
  2. Dada: 11 Punkte (inkl. Begrüßungspunkt)
    Margarethe: 11 Punkte
  3. Niels: 9 Punkte
  4. Thomas: 6 Punkte
  5. Dagi: 5 Punkte
    Matthias/HG: 5 Punkte
  6. Friki Frenki: 3 Punkte (oft angerufen, aber nicht immer versucht, zu antworten)
    Kofi: 3 Punkte
  7. Rainer: 1 Punkt

Ansonsten:
Schöne Ostern noch!

Keine Kommentare: