Mittwoch, 6. Juli 2011

"Rätsel zu Allgemeinfragen" mit Sven und Tomas am 02.07.2011

Konstanzer Wand-Deko

Chronistenpflicht:

  • Was ist ursprünglich ein Karat bzw. wo kommt diese Bezeichnung her

Mittellateinisch carratus. (lat. κέρας keras „Horn“), da die Frucht (Hülse) des Johannisbrotbaumes hörnchenförmig ist.

  • was ist denn Heuer?

Seemanslohn

  • Frisch Fromm Fröhlich Frei . wessen Motto ist das?

Turnvater Jahn

  • welcher berühmte Ingenieur und Erfinder ertrank 1913 im Ärmelkanal?

Rudolf Diesel, zuletzt lebend an Bord des Fährschiffs Dresden auf dem Ärmelkanal bei einer Überfahrt nach England gesehen

  • Wen nennt man Nestor?

Den Held der griechischen Mythologie und sagenhaften Herrscher von Pylos. In Homers Ilias spielt er eine der Hauptrollen und den alten, erfahrenen und weisen Ratgeber Agamemnons. Außerdem trat er als Schlichter im Streit zwischen Agamemnon und Achilleus auf. Vor dem Trojanischen Krieg war er ein Mitstreiter Iasons auf der Fahrt der Argo. Er vereinigte Altersweisheit, Beredsamkeit, Redlichkeit und heitere Lebenskunst. Homer bezeichnet ihn als „diós“, also göttlich und als „Beschützer der Krieger“, und beschreibt den im Altertum viel diskutierten Nestorbecher, den der trinkfreudige Nestor nach Troja mitbrachte.

  • Welcher Typ von Wohnhaus hat einen ursprünglisch Indischen Namen?

Bungalow

  • was wird aus den Mägen von Pottwalen gewonnen?

Die Ambra oder der Amber (arab.) ist eine graue, wachsartige geruchslose Substanz aus dem Verdauungstrakt von Pottwalen, die ehemals bei der Parfümherstellung verwendet wurde.

  • Wer schrieb "über den Umgang mit Menschen"?

Johann Knigge

  • welche Berufsgruppe sprach früher Rotwelsch?

Gauner, Nichtsesshafte, die mit grafischen Geheimzeichen Häuser/Karten zinkten

  • Wie wird das Würfelspiel Trick Track heute genannt?

Backgammon

  • was ist ein Affront?

„Beleidigung“, „Kränkung“, „Schmähung“ oder „Beschimpfung“, auch „Provokation“, „Herausforderung“ oder „Drohung“. Ursprünglich zurückgehend auf das lateinische „ad frontem“ (ad = zu, frons = Stirn, Vorderseite), also „zur Stirn hin“, bedeutet es im übertragenen Sinn auf die Stirn schlagen; vor den Kopf stoßen.

  • was ist eine Graue Eminenz?

Einflussreiche Person, die unauffällig Fäden im Hintergrund zieht, indem sie Ratschläge gibt und Meinungen bildet.

  • für welche Berufsgruppe dient der Südwester als Kofbedeckung?

Die Seeleute

  • was ist ein Calumet?

Friedenspfeife der Indianer

  • Paläontologie ist was?

Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter.

  • seit wann schnäuzen sich Deutsche ins Papier-Taschentuch?

Mit dem kaiserlichen Patent über ein glyceringetränktes Papiertaschentuch aus dem Jahre 1894, das G. Krum, der Inhaber einer Göppinger Papierfabrik, anmeldete. Bei der Erfindung handelte es sich um ein sehr dünnes, aber fast normales Papier, das in Glycerin getränkt wurde, um eine bestimmte Weichheit zu erzielen. Während der Biedermeier-Zeit 1815 – 1848 im 11. Jahrhundert wurde das Tuch gewebt.

  • wer war Kaspar Hauser?

Kaspar Hauser (angeblich * 30. April 1812; † 17. Dezember 1833 in Ansbach) wurde in der Biedermeierzeit als „rätselhafter Findling“ bekannt.
Margarethe und Sven empfahlen den Film „Jeder für sich und Gott gegen alle - Kaspar Hauser,“ von Werner Herzog aus 1974.

  • was ist ein Dementi?

Eine öffentliche Richtigstellung einer Lüge

  • woher kommt der Begriff Kaution?

Eine Kaution ist eine Sicherheitsleistung (Lateinisch cautio, was „Sicherheit“, „Vorsicht“ bedeutet)

  • von welchem deutschen Wort stammt Boulevard ab?

Die Franzosen leiteten vom „Bollwerk“ eine breite Ringstraße ab

  • woher kommt der Begriff "Am grünen Tisch"?

Weil Kanzlei- oder Verhandlungstische früher allgemein mit grünem Samt/Tuch/Leder bezogen waren.

  • wie nennt man den Gischtstreifen, den große Schiffe hinter sich her ziehen?

Kielwasser

  • was ist Amalgam, aus was besteht es?

Erweichende Salbe, in der Chemie eine Legierung des Quecksilbers.

  • welcher Philosoph hatte eine besonders zänkische Frau?

Xanthippe war die Ehefrau des Philosophen Sokrates, die als Inbegriff des zänkischen Weibes in die europäische Literatur eingegangen ist

  • wovon kommt das Wort Pumpernickel?

„furzender Nikolaus“, ursprünglich ein Schimpfwort für einen „groben Flegel“

14 Teilnehmer

  1. Aurel: 18 Punkte
    Ute: 18 Punkte
  2. Margarethe 16
  3. @LaLeLu2007de: 14 Punkte
  4. Marcel 8 Punkte
    Armin: 8 Punkte
  5. Matthias/HG: 4
    @Koffi69 : 4 Punkte
  6. @MarshallMar: 3 Punkte
    Jochen: 3 Punkte
  7. Frank/Höchst: 2 Punkte
    Chris Mess: 2 Punkte (die er an Margarethe schenkte)
    @goagoampu: 2 Punkte
    Tobi: 2 Punkte

Am kommenden Samstag ist Tomas übrigens nicht alleine!


Keine Kommentare: