Donnerstag, 22. November 2012

alfa-beet "T" am 21. November 2012 mit Tomas

Ein lecker Kaffee hätte vielleicht geholfen, denn ... 

... müde bin ich Känguru und mache meinen Beutel zu ... meine Fresse, so eine schlechte Technik-Performance hatte ich ja schon lange nicht mehr! Ich sollte haLt doch ab und an mal schlafen - am besten nicht beim Autofahren als Fahrer.

Los geht es mit
der mir eigentlich 12 Minuten Verschnaufpause geben sollte. Tat er aber nicht und so kam als zweites Stück
  • Two In One - Row The Boat
Ein Stück, dass ich beim Thema "Schiffe" aus gutem Grund NICHT gespielt hatte. Mangels der im Schlaf ausgeschütteten Hormone ist jedoch meine Kritikfähigkeit beim Level 1:Klavier angekommen und so musstet ihr leiden, bis die Schwarte kracht. Dakennschkeinpadong!
Rupert Hine versöhnt uns mit purem 80er Sound und Stefan mit dem Rest der Welt im Allgemeinen und dem Hausmeister im Besonderen. So war er in der Lage, anzurufen und die richtige Lösung zu nennen, dafür darf es beim nächsten Mal das P sein. Prima!
Ein Wunsch aus der letzten Sendung [Anm. d. Red: DER Wunsch aus d.l.S.], den Uli erkennt und sich dafür Portishead wünscht.
  • Tocotronic - Die Mehrheit Will Das Nicht Hören, Arne
...hätte ich vielleicht während des zweiten Stückes spielen sollen, war aber eh zu kurz, um es erraten zu können.
Eine Band, die sich Sharon mal gewünscht. WO sie nur abgeblieben ist?
  • Tomtron & Liesegeng - Sorry For You
setzen das elektronische Gemetzel nahtlos fort, was zu einer Strafe in Form der Nichterkennung führt - ein Schicksal, das sie sich mit
teilen.
... dass es länger als 10 Sekunden gedauert hat, die Band zu erkennen. Am Ende gelingt es Tim aus dem Vorraum, der auch brav anruft und sich die Pixies wünscht.
Machen echt schöne Musik (und höre ich gerade, während ich das hier schreibe).
erkennt niemand, wobei ich die Stimme schon für recht eigenständig halte, ich aber dennoch bezweifle, on ich es erkannt hätte, wüsste ich nicht, um wen es sich handelt.

Ein kurzes Intermezzo geben
gefolgt von den
Wieder ist es Tim, der allerdings diesmal regelwidrig direkt ins Studio kommt statt brav von draußen anzurufen. Da soll sich der am nächsten Mittwoch die Sendung Machende entscheiden, ob man dafür Party Dictator spielt oder nicht.
Die habe ich mal mit Jim Avignon zusammen in Berlin live gesehen. Ich sollte mich mal erkundigen, ob es die noch gibt, denn die machen auch sehr entspannte Musik.

Der Abend schließt mit
Die Nachrichten.


Nicht gehört heute:
  • This Mortal Coil
  • Titex+
  • Tangerine Dream
  • Tas/zla
  • Turbonegro
  • The The
  • Tom Tom Club
  • Thompson Twins

1 Kommentar:

Michael Lindner hat gesagt…

Hast Du schön geschrieben! Und die Sendung hat mir übrigens auch gut gefallen, auch wenn ich - ebenfalls müdigkeitsgeschädigt - mich nicht zu einem Anruf durchringen konnte.