Mittwoch, 11. August 2010

abeet Thema „Florida“ mit Sven am 11.08.2010

 

    Friki Frenki rief – wie so oft – „aus dem Weltraum“ an und teilte lediglich mit „sehr schöne Musik, bitte weitermachen“.

    Dagi tippte auf den Titel „oh well“ oder die Doobie Brothers. Alles ganz daneben! Sven half mit dem „Zaunpfahl“, dass es sich um Brüder mit ganz vielen Männern handelt. Dagi konnte dem geistig sogar folgen, BINGO! Sie nannte als Wunsch für das Thema der nächsten Sendung „alles ums Radio“.

    Hausmeister Stefan, der das Lied „quasi immer auflegt“, überlies ganz offensichtlich Margerethe, dem bekannten Beach-Boys-Fan, den Vortritt. Margarethe freute sich über ihr telefonisches Durchkommen und auch über die beiden wunderschönen Blues-Stücke am Anfang. Zum Thema gibt es nur einen Bandnamen, nämlich „Radiohead“.

    Dagi kam auf die Band, weil es klingt wie deren Song „Freebird“. Obwohl die Band eher für „Alabama“ bekannt wurde, stammen sie doch in der Gründungsformation aus Florida. Wunsch zum Thema: „Heart songs“ von Weezer, weil die textgemäß Radio hören ("sometimes I would listen to the radio Debbie Gibson, tell me that you think ...").

    Dagi konnte sich nicht zurückhalten und war telefonisch gleich schon wieder allen voraus. Wunsch nach „Radio Orchid“ von den Hannoveranern „Fury in the Slaugherhouse“.

    Angela erinnerte sich womöglich an das Bump-Tanzen damals in der Tanzschule. Klare Ansage zum Musikrätsel und promte Wunschäußerung zu „Video killed the radio star“, ohne die Interpreten parat zu haben. Sven dachte sofort von „Malcom McLaren“. Liegt zeitgefühlsmäßig sehr nah, war aber von den Buggles mit dem deutschen Komponisten Hans Zimmer am Modular-Synthesizer.

    Angela gab an, viele Leute zu kennen, denen dieses Lied sehr wohl bekannt ist, sich aber nicht trauen, anzurufen. Sie wusste, dass das Lied von „Floreida“ (phonetisch) ist, hatte aber keinen Wunsch parat.

    Dagi rätselte herum, dass es nicht Puff, sondern Trick Daddy sein müsste. Im Gegensatz zu diesem Rap wünschte sie Hard Rock aus Kanada, nämlich „Our lady peace“ mit dem Song „Somewhere out there „ wegen der Textzeile „Turn on the radio to find you in satellite, I’m waiting for the sky to fall, I’m waiting for a sign“.

    Dagi war der erneute Anruf geradezu peinlich, aber sie erkannte – als absoluter Fan - ganz klar die Stimme von Rob Thomas, wenn auch nicht das Lied. Und einen neuen Wunsch hatte sie nicht parat (wollte nicht Radio Gaga von Queen nennen). Aber da mit Schreibrechten auf diesem BLOG versehen kommt wohlüberlegt das Lied „Star Man“ von David Bowie wegen der Textzeilen: „Didn't know what time it was, the lights were low, I leaned back on my radio, Some cat was layin' down some rock'n'roll lotta soul, he said“.

    Andi meinte, dass dies „Grand Funk Railroad sein müsste“, fragte aber ungläubig, ob die aus Florida kommen. Sven stellte den Bezug klar, „weil sie in Florida immer ihre Platten aufgenommen haben“. O-Ton zum Wunsch von Andi: „Cooles Lied, spiel ruhig weiter, mir fällt nichts ein. Vielleicht könnt Ihr mal was von Zappa spielen, der hat doch bestimmt in irgend nem Song das Thema Radio dabei“.

    Gute Nacht!


    Keine Kommentare: