Mittwoch, 28. September 2011

alfa-beet mit "C" am 28.09.2011 mit Tomas

Kaaaa Mehl

Seit langem mal wieder der MeistaH himself an den Reglern, die die Welt bedeuten. Mal sehen, ob wir auch diesen Aben Dagis Mission "WIR sind das alfa-beet!" fortsetzen können und nach dem C das D kommt.

Los geht es mit etwas unbekannterem:

Und damit Dagi sicher das D bekommt (nein, Hausmeister schummeln NIE), wählte der Moderator etwas, dass sie auch erraten könnte, nicht ahnend, das Frank jenseits aller Konventionen anruft und Jimi Hendrix zu erkennen glaubt. Der hat aber irgendwie nicht all zu viele Cs im Namen. So ruft Dagi dankenswerter Weise noch an und erkennt "ihren Geliebten", David Coverdale (irgendiwie eine kleine David-Schwemme gerade)

Margarethe ruft an und der MeistaH hätte es fast verpasst. Gottlob geht es noch gut und die Aussage "der hat doch eh alles gesungen, was nicht schnell genug auf den Bäumen war" führt zum Treffer und damit zu Andreas Dorau

Wie es so geht: eigentlich kennt man das Stück, kommt nur nicht auf den Interpreten. Dagi schafft es dann doch und wünscht sich dafür Deep Purple. Und wie die Leber so spielt, kommen die gleich danach ... oder auch nicht, denn es ist die Coverband

Eigentlich heißen sie jetzt Purple Rising, aber obwohl wir (noch) Papst sind, wollen wir nicht päpstlicher als selbiger und lassen es gelten. Dagi ruft an und steht auf dem Schlauch --> vergeigt! bei 1:45 muss man eben schnell sein.

Dagi erkennt den "Style" und ordnet auch den "Groove" richtig zu, sie soll D.A.D. aus DK dafür bekommen.

Sharon wünscht sich für den sofort von ihr erkannten Wunsch The Darts, was die Hausmeister wohl hinbekommen könnten.

Dishwalla für Dagi, die diese leider zu Unrecht in Vergessenheit geratene Band sofort erkannte UND die Telefonnummer fehlerfrei ansagen konnte. Hut ab!

Noch ein Wunsch von letzter Woche. Dr. Feelgood für Sharon, die zwar das Stück nicht kannte, dafür aber die charakteristische Stimme der richtigen Band zuordnen konnte. Auch dafür "Chapeau!"

Schöner Bandname, schönes Stück, keiner erkennt es, schade!

Sharon liegt auch hier wieder goldrichtig mit ihrer Vermutung, um wen es sich handeln könnte. Dafür wird in der nächsten Sendung Nick Drake auftauchen. Aber kann mir mal einer sagen, was bitteschön ein Pfefferminz-Schwein sein soll? Ich kenne nur die aus Marzipan und die aus Schweinefleisch.

Progrock at ist best mit einer Band, die sich wohl nach einer Zigarettenmarke genannt hat - so zumindest sieht der Schriftzug aus - was heute wohl auch keiner mehr so machen würde. Nachdem Sharon vergeblic erst auf Can (DAS konnte ich noch gut nachvollziehen) und dann auf Credence Clearwater Revival tippte (DAS konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen), wählt sich Dagi einen Wolf und kommt schließlich durch. Zur Belohnung gibt es Aura Dione

  • Collectionism - Musique Artificiel

Kein alfa-beet mit C ohne Collectionism, so viel Eigenlob muss sein. Und Margarethe rät ins blaue hinein und trifft damit ins Schwarze! Daft Punk dafür. Gern geschehen.

  • Cosa Rosa - In Meinen Armen

Wie singt sie so schön: "Wie lang, wie lang ist das her..." und mit einem nostalgischen Blick auf die Vergangenheit kann man es sich auch noch mal zu Gemüte führen. Das tat auch Dagi, die dafür Dead Weather haben möchte.

Damit die Sendung aber noch einen spannenden ((c) Hausmeister Stefan) Abschluss erhält, hier noch die da:

Ende
Nachrichten
X-Fade


Keine Kommentare: