Mittwoch, 19. Oktober 2011

alfa-beet mit "E" vom 19.10.2011 mit Tomas

Lose geht´s!

Es fängt an mit Italo-Dance-Pop vom Allerfeinsten:

Stefan erkennt es wohl, allein sein Androiden-Schmaatfoon versagt den Dienst - wohl ob der zu vielen Apps, die sich um die magere Prozessorleistung und das spärliche RAM auf das Vortrefflichste zu streiten vermögen. [ich wusste bis vorhin ja noch nicht mal, dass man mit den Dingern überhaupt telefonieren kann :-}]

Doch Stefan wäre nicht Stefan, trotzte er nicht den Unbillen der Telekommunikationstechnik. Bei zweiten Mal klappt es zumindest soweit, dass uns ein krächzendes "...wir nehmen dann das F..." aus dem Lautsprächer entgegenquäkt. Warum darf der das? Na, weil er die hier erkannt hat:

Weida bidde!

Ich zitiere mal aus dem Text "Aut off se depps off nassing, in nohbaddies taim, sie öars wos krieäitid". Stefan erlöst uns von dem Übel, erkennt Herrn Bornemann (den Uwe Boll der ProgRock-Szene) und wünscht sich ... nichts. Weil ihm nix einfällt und er bestimmt noch mal anruft.

Gesagt getan:

Keine Gegner für Stefan trotz verfremdeter Klänge. Und was wünscht er sich dafür? Wieder nichts (s.o.)

Da braucht es halt doch die Hookline, um ein Wörtchen mitzureden respektive zu telefonieren. Dank ISDN nun auch in verständlicher Qualität. Aber dann hat es auch nur Sekunden gedauert, bis - ja, ihr habt es schon geahnt - wieder einmal Stefan zuschlägt und jetzt auch Wünsche parat hat: Firewater, Florence And The Machine, Flying Lotus.

So, die DuKriegstNix nähern sich dem Ende, Zeit für die Wünsche:

"Four Tet" für Stefan, der in Vertretung von Margarethe anruft, die sich das gewünscht hat, weilt sie doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei Andreas Dorau - ganz ohne Marinas. Spalterin!

Und gleich darauf nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil: Mararethe stürzt aus dem Konzert, welches trotz Erkältung des Protagonisten mit einer opulenten Zugabe endete, nur um festzustellen, dass Stefan bereits den Titel erraten hatte. Sein Wunsch versöhnt sie aber auf der Stelle, den vom Moderator angebotenen Spezialwunsch schlägt sie sportlicherweise aus, denn sie will ihn sich "verdienen".

Sharon erkennt ihren Wunsch, will aber nichts mehr davon wissen. So geht's aber nicht, meine Dame! Dennoch soll sie ihren Wunsch haben: Frightend Rabbit

Steilvorlage für Sharon, die sofort anruft und dafür auch mit einem Wunsch belohnt wird: Frank Pop Combo

Weiter geht es mit der Österreichischen Antwort auf, ja, worauf denn? Egal, die erste, allgemeine Verunsicherung (liebevoll mit EAV abgekürzt) gibt ein kurzes Gastspiel:

Denn wieder ist es Stefan, der im Einklang mit dem Moderator beschließt, dem Grauen ein Ende zu bereiten und lieber was nettes zu wünschen: Nils Frahm, der - nur um seine Nachbarn nicht zu ärgern - sein Klavier abgedämmt hat für die Aufnahmen, was zu einem völlig neuen Sound führte.

Zwischenzeitlich meldet sich Margarethe und wünscht sich prophylaktisch Feist, falls sie es nicht mehr schafft, durchzukommen.

Dagi ruft an und denkt, es handele sich um die Editors, liegt aber leider daneben. Und an dieser Stelle wollen wir bitte ALLE an Markus - ihren Mann - denken und im gute Besserung wünschen!

Nur kurz aber die Zeit reichte für Sharon, um anzurufen und sich Finn zu wünschen ... Respekt

Jetzt ruft Margarethe an und verdient sich ihren Wunsch redlich!

Dagi erkennt ihren Wunsch sofort und will im Ausgleich dafür Fish, den (Ex-)Sänger von Marillion. Bitteschön.

Ein versöhnlicher, verträumter, länglicher und (fast) ganz genau passender Wunsch, der die Minuten und Sekunden bis zu den Nachrichten auf das vortrfefflichste zu füllen vermag:

Stefan ruft in Sekundenschnelle an und wünscht sich eine Band, die er selbst nicht aussprechen kann und damit bitte HIER [_________________] einfügen möge.

Oder vielleicht auch HIER? "Fujiya & Miyagi" ;-)

Das war es, gehabt euch wohl, bis Samstag. Und schreibt mal was in den Blog, ihr faulen Säcke!


PS: nicht gehört heute u.a.

  • Ellis, Beggs and Howard
  • Electric Light Orchestra
  • Eno
  • Ekkehard Ehlers
  • Evanescence
  • Electric Universe
  • Erdmöbel
  • Emperor Penguin
  • ELP

2 Kommentare:

hausmeistah hat gesagt…

Das nenne ich mal prompte Lieferung, mein lieber Herr Gesangsverein! Mit Bild!

Gib es zu, das hattest Du vorher bereits im Petto, oder?

Stefan hat gesagt…

Neee, gar nicht. Ich war gerade dabei die gesammelten Snapshots von ca. 12 Monaten vom Smartföhn auf ´ner HD zu sichern. Und da lief es mir sozusagen gerade "vor die Maus" :-) Vermutlich von irgendeinem Schaltschrank rund um den Bodensee. Genau weiss ich das gar nicht mehr.