Mittwoch, 16. März 2011

alfa-Beet "Orte" mit Tomas - vom 16. März 2011


So, die Straßenbahn ist mir vor der Nase weggefahren, da muss man doch die Zeit nutzen und schon mal mit dem Bloggen beginnen ... und im Hintergrund per Livestream schon mal Radio X hören. Sag' noch mal einer, Männer beherrschten kein Multitasking!

Heute geht es um Orte, was natürlich "a Schmoarrn" ist, wie der Dunkeldeutsche gemeinhin zu sagen pflegt. Aber euer Wunsch ist unser Befehl. Und so haben schließlich die Moderatoren noch eine größere Auswahl und für die Wünschenden wird es ebenfalls einfacher.

Schaumermal.

So langsam sollte die 14 jetzt aber bitte mal kommen, denn sonst muss ich mit dem Auto fahren, was mir ja nicht behagt... kaum geflucht taucht die Tram schon auf am Horizont der Verzweiflung. Dann wird es ja doch noch was mit dem pünktlichen Sendebeginn.

Mal sehen, ob heute ein "special guest" aus dem eben erwähnten Dunkeldeutschland zuhört. Ich werde ihn gebührend grüßen.

Lokalbahnhof - langsam nähern wir uns den radiotechnischen Gefilden und im Hintergrund gibt DJ JazzMadAss (der Name ist Programm) mal wieder alles.

"Nächste Haltestelle: Frankensteiner Platz / Jugendherberge" - so vergeht die Zeit und der Weg ist das Ziel. Hmmm, ob man wohl merkt, dass ich gerade mal KEINE Schreibblockade habe? So viel schreiben andere nicht für die ganze Sendung und ich überziehe mein Kontingent schon im Vorwort, ja , so muss das sein. Würde mich nur mal interessieren, ob das überhaupt irgend wer liest?

Schaumermal ... sagte ich, glaube ich, bereits.

AUSSTEIGEN!

Und los geht es:

  • Alif Tree - Forgotten Places

Schönes Stück, sehr groovig und eine tolle Stimme. Leider nicht wirklich bekannt beim Publikum ... und wenn ich ehrlich bin, kannte ich die auch vor 2 Tagen noch nicht. Was sich aber als Fehler herausgestellt hat.

  • Die Goldenen Zitronen - Die Bürger Von Rostock, Mannheim, Etc.

Hmm, das Thema von nächster Woche schon vorweggenommen, konnte ja keiner wissen also hat's auch keiner erkannt.

  • Boards Of Canada - In A Beautiful Place Out In The Country

Stefan kommt mit ein klein wenig Nachhilfe auf die Band und gibt das Thema für die nächste Woche vor: "Musik aus Deutschen Landen"

  • Dziuks Küche - Das War Nicht Der Hund

Das war natürlich die Steilvorlage für Dagi, die sich mit letzter Kraft die Treppe raufgeschafft hat und dafür erstaunlich wenig kurzatmig war. Sie wird mit "Milchmädchen" aus Frankfurt belohnt. Also Sven, Marcus, macht keine ebensolche Rechnung für Dagi draus!

  • I Am Robot And Proud - Places We're Trying To Find

Schönes Stück und Dagis Vermutung, es handele sich um Pyrolator, ist nicht so ganz aus der Luft gegriffen.

  • Heaven 17 - Temptation

Zu leicht, war ja auch wirklich ein Hit für die British Electric Foundation (die übrigens einigen in Vergessenheit geratenen Musikern eine Chance auf ein Comeback ermöglichten). Eingelocht hatte Dagi, die sich "Revolverheld" mit der "verstimmten Stimme" wünscht.

  • Far Corporation - Stairway To Heaven

Und obwohl ich vorgewarnt hatte, tippt Sharon auf "Led Zeppelin". Aber als "Eigeplaggde" kann sie ja die Tonkünstler aus dem Hintertaunus nicht wirklich kennen und ist entschuldigt, darf sich mithin nächste Woche auf "Can" freuen. "Haindling" gibts für Stefan, der dann mit der richtigen Band nach gelegt hat.

  • Massive Attack vs. Mad Professor - Radiation Ruling The Nation

Hat Stefan letzte Woche gespielt, was mir nicht aufgefallen ist. Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Kann man aber ruhig 2 x spielen, wird dadurch nur besser. Und erkannt hat er es auch, soll dafür "Anyones Daughter" bekommen.

  • Psychedelic Furs - Heaven

Sharon erkennt ihren Wunsch und möchte dafür die "Fotos", die "aus Berlin kommen und clevere Lyrics haben und einfach schön irgendwie sind und so und die ich mit meinem Sohn laut höre, weil wir keinen Fernseher haben". OK, das reicht als Begründung völlig aus.

  • Peter Licht - Ich Hatte Einen Parkplatz Am Fuße Der N'Gong Berge

Dagi kennt die Fotos und eben auch Peter Licht, von dem man bitte alle Platten kaufen möge. Aus lauter Dankbarkeit wünscht sie sich "Moritz Krämer".

  • The Sparks - This Town Ain't Big Enough For The Both Of Us

Sharon ruft nach gefühlten 3 Sekunden an und trifft das Bull's-Eye voll auf die Zwölf ins Schwarze - Tocotronic für Sharons Mann ist der Dank dafür.

Weidagehz

  • Richard O'Brien feat. Susan Sarandon - Over At The Frankenstein Place

Keine große Herausforderung für Dagi, die sich "Tomte" aus Hamburg wünscht. Gerne doch. Und auch das nächste Stück war wohl zu leicht zu erkennen:

  • Simple Minds - I Travel

Sharon wusste Bescheid: um an Orte zu kommen, muss man reisen. Richtig. Dafür nächsten Mittwoch die "Neonbabies" zu spielen, ist da nur fair. Und für Dagi "Nina Hagen", denn sie hatte sofort die

  • Nits - In The Durch Mountains

erkannt, die ich für den Kollegen aus Utting noch schnell eingeschoben habe.

Mal sehen, wer was zur Heimat weiß:

  • Ulla Meinecke - Frankfurt

... na klar: Dagi. Und "Tom Liwa" ist ne gute Wahl. Mal sehen, wie viele Wünsche die Kolleesche nächste Woche erfüllen werden...

Letztes Stück, letztes Glück:

  • Toad The Wet Sprocket - Fly Form Heaven

Sharon muss mir mal erklären, was dieser seltsame Bandname bedeuten soll...

Aus.

DLF

nicht gehört heute u.a.:

  • B.E.F. - Honeymoon In New York
  • Björk - Hidden Place
  • David Essex - Rock On
  • Der Plan - Eisenhüttenstadt
  • Tom Waits - Johnsburg

und...und...und


1 Kommentar:

marcus hat gesagt…

Damit niemand dumm stirbt:

The band drew its name from the Eric Idle monologue "Rock Notes" on Monty Python's Contractual Obligation Album from 1980

I once wrote a sketch about rock musicians, and I was trying to think of a name that would be so silly nobody would ever use it or dream it could ever be used, so I wrote the words "Toad the Wet Sprocket"...

Hier noch Eric Idles Monolog: http://www.youtube.com/watch?v=DR2i2krUkBc