Sonntag, 18. September 2011

Rätsel zu "40 Jahre Udo Lindenberg" mit Dagi und Stefan am 17.09.2011



Die Aushilfs-Moderatoren Dagi und Stefan begrüßten die Hörer, besonders die Stammhörer, hofften aber auch auf Gäste der IAA, die Radio X eingeschaltet hatten.

Es wurde – wie angekündigt - viel Musik gespielt und im Studio dazu getanzt. Vor lauter Begeisterung kamen womöglich die Fragen zu kurz.

Immerhin lernten wir von Frank, dass wir seit Sommer 2010 unsere snail-mails mit Briefmarken von Udo Lindenberg verzieren können.Das war Inhalt der Power-Sendung:

Die Bühne ist angerichtet – MTV Unplugged live aus dem Hotel Atlantic in Hamburg am (Doppelzimmer-Edition)

Vor Dir zieh ich meinen Hut

  • Ist Udo Lindenberg ein Künstlername?
Natürlich nicht; der Mann ist total echt. Sohn von Hermine und Gustav Lindenberg.

  • Was ist meist auf den ideenreichen Covers zu sehen?
Er selbst, sein ganz eigener Stil und seine Silhouette sind immer erkennbar. Entweder ein schmeichelndes Foto oder ein selbst gemaltes Bild (der Exzessor, und ewig rauscht die Linde, Panoptikum). Auch mit hübschen Frauen. Oder dem Thema angemessen verkleidet (Votan Wahnwitz als Dirigent, Galaxo Gang mit blauen Kindern ohne Behaarung, Sister King Kong als Catcher). Udo bei den Eskimos (Dröhnland Symphonie) oder als Philip Marlowe wie ihn Humphrey Bogart darstellte (Der Detektiv) bzw. als Urmensch (Keule).
Ausnahmen: Die Covers von Hermine und Gustav (alte Fotos seiner Eltern), nicht selbst gemaltes Bild einer nackten Eva im Schlaraffenland,

Ich mach mein Ding (2008)

  • Wer lebte Anfang der 70er-Jahre mit Udo in einer WG zusammen?
In der Villa Kunterbunt in Hamburg-Winterhude hausten u.a. Otto Waalkes, Marius Müller-Westernhagen und andere Künstler der "Hamburger Szene". Keiner wollte aufräumen und Udos Wasserbett lief aufgrund seiner Raucherei aus.


Compilations:

  • In welche Stadt will Udo ziehen?
Nach Berlin. So tönte es Ende August 2011 aus allen Radiostationen. Inzwischen wurde in der Presse das Entsetzen abgemildert. Udos Aussage war: „Es gibt einen großen Lockefinger Richtung Berlin", da es ihn dort immer wieder hinzöge und die Sanierung der Hamburger Innenstadt jede Atmosphäre zerstöre. „Das ist immer weniger unser alter Rock'n'Roll-Kiez und immer mehr Schnöseldorfer Plastikallee."

Der Greis ist heiß (feat. Otto Waalkes), 2008

  • Auf welchen ungewöhnlichen Bühnen trat Udo auf?
U.a. fuhr er mit dem Sonderzug nach Berlin und nahm seine Fangemeinde mit.
Im Mai 2010 mietete er den Kreuzfahrtriesen "Mein Schiff" und begab sich mit 2000 Passagieren (Freunde und Fans, u.a. Nina Hagen und Jan Delay) und 178 Serviceleuten 4 Tage lang aus dem Atlantic auf den Atlantik.
Am 3. Juni 2011 im Hotel Atlantic im Rahmen von MTV unplugged.


Nennt typische Themenkomplexe und 2 Lieder dazu:

  • Seefahrt
- Nichts haut einen Seemann um (1973)
- Alles klar auf der Andrea Doria (1973)
- Ich träume oft davon ein Segelboot zu klau'n, 1975
- Jamaika, 1980

  • Emanzipation von Frauen/Homosexuellen
- Ganz egal, 1973
- Honky Tonky Show, 1974
- Mädchen, 1975
- Na und, 1978

  • Politik
- Du heißt jetzt Jeremias (Weltverbesserer), 1973
- Russen, 1984
In 15 Minuten sind die Russen auf dem Kurfürstendamm
und die Russen sind ja gar nicht so wie immer in der Zeitung steht
und die Leute schleppen was zu Saufen ran und sie ballern sich einen rein
und mit den leeren Flaschen schmeißen die Russen unsere schöne Mauer ein . . .
- Americans in Europe - 1986
Sie kommen aus New York und auch aus Miami
sie kommen mit Geigerzähler denn man weiß ja nie
sie kommen mit Pan Am oder mit B-52's
und dann erst mal aufs Oktoberfest fuck the Terroristen-Blues
Americans in Europe Have a coffee with Ghaddafi or a gin in Berlin
- Germans, 1988
- Sonderzug nach Pankow - 1988
- Vom Opfer zum Täter (gegen Neonazis), 1989
- Er wollte nach Deutschland, 1982
- Angie das Merkel ich mir

  • Sport
- Bodo Ballermann, 1974
- Sister King Kong, 1976
- Bei uns in Spananien, 1982
- Body-Building-Braut, 1983

  • Universum/Weltraum
- Gerhard Gösebrecht, 1971
- Gene Galaxo, 1976
- Astronaut, 1982
- Der Astronaut muss weiter, 2008
- Kosmos, 1995

  • Sucht
- Alkoholmächen 1972
- Die größte Liebe, 1973
- Mit dem Sakko nach Monakko, 1981 (eigene Bio und Grimaldis-Rundumschlag)
- Riskante Spiele, 1974
- Schneewittchen, 1977
- Lady Whiskey, 1978
- Woddy Woddy Wodka, 2008
war sein Name und irgendwann, da schleuderte er extrem
Hello, here is Houston, Ground Control Are you having a problem , ein Alkoholproblem
No no no no, alles roger ! Und er sprach:
Ich zisch' jetzt erstmal locker durch die Decke. Immer schön der NASA nach.



  • Wo kann/konnte man Udos Aquarelle und Likörelle sehen?
a) Lindenberg-Lounge in der Hof Galerie in Morsum/Sylt (auch Bilder von Frank Zander)
b) im Mega-Shopping-Center in der Europa-Passage Hamburg
c) Schloss Neuhardenberg/Brandenburg vom 19.04.-19.06. und 27.08.-20.11.2011
c) Galerie Zimmermann & Heitmann in Dortmund (ex 01.06.2006 bis 31.12.2007)
e) Sparkasse Pforzheim Calw (bis 27.02.2009)


  • Damenwahl. Mit welchen wunderbaren Künstlerinnen musizierte Udo?
Inga Rumpf (spielte anfangs mit ihm zusammen bei Frumpy, wirkte in etlichen Songs und Videos mit), sowohl Annette Humpe (Sex in der Wüste) als auch Inga Humpe, Ellen ten Damme – My Ship, Esther Ofarim (Salome), Helen Schneider (Baby wenn ich down bin, Tour 1979), Marlene Dietrich (er hat den Part vor ihrem Haus in Paris abgeholt: Wenn ich mir was wünschen darf), Nena (Jetzt bist Du weg), Nina Hagen (Romeo und Julia, sie war auch auf dem Rockliner dabei), Ulla Meinecke (Meine erste Liebe), Stephanie Kloß (Der Deal), Frida Gold, Anna Loos und und und viele andere!

Der Astronaut muss weiter


Punkte-Notation des Dokumentators für die 10 Lindenberg-Kenner:

  1. Frank aus Sindlingen bei Höchst: 27 Punkte
  2. Jan/Bad Vilbel: 14 Punkte
  3. (die große Big) Ben: 12 Punkte
  4. LaLeLu: 11 Punkte
  5. Matthias/Bad Homburg: 8 Punkte
  6. Ivo/Seeheim-Jugenheim: 7 Punkte
  7. Markus/Hausen: 4 Punkte
  8. Justus: 3 Punkte
  9. Hausmeistah (aus dem Nebenraum): 2 Punkte
    Hausmeister Markus/heute Odenwald: 2 Punkte


Den Moderatoren hat’s jedenfalls total Spaß gemacht!

Einen Nachschlag mit deren Lieblingsliedern in voller Länge und ohne Anrufer gibt’s noch mal bei einem fünften alfa-beet-Mittwoch (womöglich schon am 30.11.2011).

Keine Panik!

1 Kommentar:

DuckyFrankfurt hat gesagt…

Auszüge aus der mail von Gewinner Frank, die mich persönlich erreicht hat, sollen dem Rest der Fangemeinde doch nicht vorenthalten werden:

„Ein erstes kleines Dankeschön für dein/Euer Riesen-Engagement und "die prompte Lieferung", die manche Politiker ja leider vermissen lassen.
So viel Engagement gibt es bei privaten und anderen heässlichen Rundfunkanstalten kaum bis überhaupt nicht! Welch eine Arbeit habt ihr euch gemacht.
Bei t. und m., die wie traumwandlerisch scheinbar und aus dem stand fast alles aus dem Ärmel schütteln können: hier mal eine wik-frage und antwort, ein blick in ein buch oder Lexikon, Telefon und Mikrofon, ein, zwei Finger an den diversen Reglern und schlagfertigst rapidissiomo immer noch eine kurze Bemerkung aus der hüfte geschossen oben drauf gesetzt, die diversen elektronischen Hörer nebenbei bedienend, Hörer erkennend, Punkte sammelnd, im Westflügel kaffee trinkend, Postkartenversand planend, das ist schon hohe Kunst und ein professionelles Niveau,
Wo man sich fragt, warum arbeiten die Jungs noch auf anderen Feldern.
Und dann haben sie euch auch noch - überhaupt nicht hengstbissig - eine komplette Sendung überlassen...
Das soll aber eure wunderschöne, Zweistundenprogrammstunde, für mich die beste des Jahres 2011, in keinster weise herabsetzen, für die nicht nur unheimliche Vorarbeiten und Gestaltungsfantasie , sondern auch eine sachkundige und gleichermaßen flexible und humorvolle Moderation genossen wurde.
Und dann sind gerade mir als udocdgewinner, sonst bei den Musikrätseln im hinteren Mittelfeld, eure Kompositionen mit Arbeitsmaterial und Buntdruck auch noch zugefallen.
Für mein Lieblingsthema: reisen und speisen, da muss ich angesichts eures hohen Niveaus und Fragepotentials wohl noch um einige dutzend punkte aufstocken und nachlegen.“